Autor Thema: Von Gmax ins x-Format konvertieren  (Gelesen 10369 mal)

Andi M.

  • Fahrdienstleiter
  • *****
  • Beiträge: 1.254
    • Railworks Austria
Von Gmax ins x-Format konvertieren
« am: 02. Oktober 2007, 18:30:54 »
So, endlich sind meine Versuche mit dem Export von gmax zum x-Format mit Erfolg gekrönt. Ich habs zwar noch nicht geschafft, meine eigene 2070 zu konvertieren, aber ich hatte mal vor längerem ein gmax-file der 1141 von Stefan Pausch bekommen und siehe da, mit der hat es problemlos funktioniert. Hier dazu ein Beweisfoto im Zusi3 Objektbetrachter. Die Texturen sind noch im Format bmp, daher noch ohne Alpha, aber das kann man schnell zu dds ändern. Ist nur eine Sache der Dateiendung.


Jetzt steht eine Verwendung aller MSTS Objekte, die mit Gmax gebaut wurden in Zusi3 nichts mehr im Wege. Natürlich müssen die Autoren, das konvertieren erlauben.

So nach weiteren sehr erfolgreichen Versuchen gibts wieder was neues.
Stefan Pausch hat mir freundlicherweise sein Modell der 2043 zur Verfügung. Und es hat alles problemlos funktioniert. Hier ein Screenshot aus dem Zusi3-Modellbetrachter. Im Zusi3 Betrachter erstellt man die Reihenfolge der Alphakanäle.


Ich steh mit Stefan Pausch weiterhin in Kontakt, und wenn ich mir noch mehr Erfahrung mit der Konvertierung aneignen und nach und nach seine Modelle konvertieren und alles was halt so benötigt wird.

Hier dazu die englische Anleitung, wie man ins x-Format konvertiert:

To convert models to Panda from GMax, you must first convert models to .X format, and then load them into Panda as .X files, or convert them further using x2egg and/or egg2bam.

There is a fair amount of work involved in setting up the GMax-to-X converter, but once it is set up the conversion process is reportedly very easy.
Installation

There are several plug-ins required to export .X files from gmax:

1. First download the ‘Gmax gamepack SDK’ found at this link: FlightSimulator exporter plugin. Size is about 15Mb. Although only 3 files are actually needed, they are not available as separate downloads, so unfortunately you’ll need to download the whole thing.

2. Next, download programs 'MDLCommander' and 'Middleman'.

3. After download, you’ll see that the 'fs2004_sdk-gmax-setup' is an exe. If you install it in the default gmax directory, you’ll end up with a lot of extra stuff that you don’t need. So create a new folder somewhere on your hard drive and install it there.

4. When done, open the folder, go to gamepacks > fs2004 > plugins. And copy all 3 files: 'FSModelExp.dle', 'makemdl.exe' and 'makemdl.parts.xml' to your main ../gmax/plugins folder.

5. You need to rename two of the files. Right click on 'makemdl.exe' and rename it to to 'mkmdl.exe'. Then right click on 'makemdl.parts.xml' and rename it to 'mkmdl.parts.xml' (without the quotes).

6. Next, unzip 'MDLCommander.zip'. Then copy 'mdlcommander.exe' to your main ../gmax/plugins folder. This file also needs to be renamed. Right click on 'mdlcommander.exe' and rename it to 'makem.exe'.

7. Finally, unzip 'Middleman13beta3.zip'. Then copy 'makemdl.exe' to your main ../gmax/plugins folder. That’s it, you’re done!
Using

To convert your gmax model to .X format. Go to ‘File > Export’ and select ‘Flightsim Aircraft Object (.MDL) from the file type dropdown. Type in a filename and click Save. The Middleman dialog window should now appear. Click the ‘Options’ tab and check ‘SaveXFile’ (this saves the x file) and ‘nocompile’ (this tells mdlcommander to only create an .X file not mdl/bgl). Then click the GO button.

After a few seconds the dialog will close and your newly exported .X model should be in the directory where you saved it to.
Bugs in the Process

The GMax converter writes slightly nonstandard .X files; it writes the name "TextureFileName" instead of "TextureFilename" for each texture reference. It may also generate hyphens in identifiers. Both of these can confuse the X file parser in Panda3D version 1.0.4 and earlier (this will be fixed in a future release of Panda). In the meantime, the temporary workaround is to edit the .X file by hand to rename these strings to the correct case and remove hyphens.

Gefunden habe ich es auf der Seite:http://panda3d.org/wiki/index.php/Converting_from_GMax
« Letzte Änderung: 02. Oktober 2007, 18:37:04 von 5047 »

Silvio-Christian M.

  • blinder Passagier
  • ******
  • Beiträge: 1.690
  • Franz
Re: Von Gmax ins x-Format konvertieren
« Antwort #1 am: 02. Oktober 2007, 21:56:33 »
Sehr gut aber wann kommt jetzt Zusi3? ich hoffe bald!!!


Das Österreich von Heute ist ein Land geworden, für das es sich lohnt zu Leben und, wenn es sein muss, auch zu sterben;
Es ist ein Land geworden, dessen Volk an den Staat und seine Zukunft glaubt
Dr. Adlof Schärf

Andi M.

  • Fahrdienstleiter
  • *****
  • Beiträge: 1.254
    • Railworks Austria
Re: Von Gmax ins x-Format konvertieren
« Antwort #2 am: 02. Oktober 2007, 22:15:33 »
Bitte solche Fragen nicht stellen. Dies wurde erst vor kurzem ausgiebig im Zusi-Forum diskutiert. Zusi wird irgendwann veröffentlicht, auch wenns vl. auch noch 1 Jahr dauern kann oder länger. Man muss in dieser Hinsicht einfach warten. Gut ding hat weile, sag ich da nur.

HCl

  • Stark ätzende Säure
  • Administrator
  • *****
  • Beiträge: 1.192
    • MSTS-Schneebergbahn
Re: Von Gmax ins x-Format konvertieren
« Antwort #3 am: 03. Oktober 2007, 01:33:39 »
Wenn Du irgendwas von mir brauchst, sag es. Ich gebe meine Modelle samt Sourcen gerne für Zusi3 frei. Sollen dabei die gmax-Files jene sein, wo schon LODs abgespeichert sind oder lediglich die Datei wo "alles" drin ist.

Andi M.

  • Fahrdienstleiter
  • *****
  • Beiträge: 1.254
    • Railworks Austria
Re: Von Gmax ins x-Format konvertieren
« Antwort #4 am: 03. Oktober 2007, 12:12:35 »
@ HCl: Am besten sind beide Datein. Ich brauche da beide Sachen, aber zur Not tuts auch die Version ohne LOD. Außerdem wäre die unkomprimierten Texturen auch nicht schlecht. Schick mir einfach mal was und ich seh mir das an.
Am besten wären deine Eurofimawagen, die kann man auf jedenfall gebrauchen. Die gefallen mir nämlich um einiges besser als die neuen Versionen die auf thetrain.de sind, da deine nicht solche Polygon und Texturmonster sind. Die neuen Modelle haben zwar auch eine lowPoly Version, aber da sind erstmal Fehler unterlaufen, da sind teilweise Bänke ihnen zu sehen und dann nicht und es stimmt die Reihenfolge mit den Alphakanälen in der lowpolyversion nicht. Da sind meiner Meinung nach deine besser umgesetzt. Deine Modelle werden sicher das ZusiPrüfamt bestehen. Bei den neuen bin ich mir da nicht sicher.

Kurze Begriffserklärung Zusi-Prüfamt: Bei Zusi ist es üblich Objekte nach bestimmten Kriterien zu bauen z.B. Performance, Texturgrößen etc.; Es sollte alles ein gewissen Standart haben, die man einhalten muss. Wenn man diese Kriterien beim Zusi-Prüfamt besteht, werden die Datein im Zusibestand aufgenommen und in die Updates eingebaut bzw. kommen auf die Zusi-CD (warscheinlich auf Grund der Größe demnächst DVD)


HCl

  • Stark ätzende Säure
  • Administrator
  • *****
  • Beiträge: 1.192
    • MSTS-Schneebergbahn
Re: Von Gmax ins x-Format konvertieren
« Antwort #5 am: 03. Oktober 2007, 12:54:11 »
Ja kannst haben, ich schicke Dir die Dateien mit den LODs -- Du kannst die Version ohne LODs ohnehin jederzeit daraus extrahieren (bzw. auch jedes LOD einzeln in eine neue gmax-Datei exportieren). Die Dateien ohne LODs haben nämlich teilweise nicht denselben Entwicklungsstand (kleine Mappingänderungen habe ich nämlich beim Bau der verschiedenen Varianten erst später gemacht). Texturen habe ich leider nur mehr die ACE-Dateien, allerdings ist nichts davon DXT-komprimiert sondern alles lossless, Du kannst die also ohne Probleme mit dem TGA-Tool wieder in BMP bzw. TGA mit Alpha zurückwandeln.

Ansonsten hätte ich noch das Orientexpress Zeug (das ist aber sowieso mit den gmax-Dateien im Netz) und den 4010 zu bieten.

Andi M.

  • Fahrdienstleiter
  • *****
  • Beiträge: 1.254
    • Railworks Austria
Re: Von Gmax ins x-Format konvertieren
« Antwort #6 am: 03. Oktober 2007, 18:55:49 »
Ja, schick mir einmal die Eurofimawagen. Ich werde derzeit mal nur Wagen konvertieren, die sich in Wels und auf der Almtalbahn aufhalten, wenn das erledigt ist kommt der Rest also auch der 4010.

Mal ne andere Frage: Wie siehts mit dem Fuhrpark der Schneebergbahn aus? Ich bin mir ziemlich sicher, dass Zahnradbahnen auch sich in Zusi3 umsetzen lassen. Das alles könnte man dann auch in Zusi3 konvertieren.

HCl

  • Stark ätzende Säure
  • Administrator
  • *****
  • Beiträge: 1.192
    • MSTS-Schneebergbahn
Re: Von Gmax ins x-Format konvertieren
« Antwort #7 am: 04. Oktober 2007, 00:46:09 »
Mal ne andere Frage: Wie siehts mit dem Fuhrpark der Schneebergbahn aus? Ich bin mir ziemlich sicher, dass Zahnradbahnen auch sich in Zusi3 umsetzen lassen. Das alles könnte man dann auch in Zusi3 konvertieren.
Mal sehen... ich bin schon froh, wenn ich die Strecke für den MSTS fertig bekomme.

Andi M.

  • Fahrdienstleiter
  • *****
  • Beiträge: 1.254
    • Railworks Austria
Re: Von Gmax ins x-Format konvertieren
« Antwort #8 am: 05. Oktober 2007, 12:26:37 »
So, derzeit stehe ich vor einem kleinen Problem und ich bin nach mehrmaligen Versuchen nocht nicht dahinter gekommen.
Wie exportiere ich die einzelnen LOD-Stufen aus dem gmax-file.
Ich hatte mir selber gedacht ich wähle einfach die passende LOD-stufe im gmax-msts-exporttool aus nd speichere sie seperat als gmax file, damit ich sie dann im normalen gmax öffnen kann und ins x-format exportieren kann, aber es bleibt bei mir hängt sich gmax schon beim speichern der LOD-Stufe auf.
Kann mir da einer helfen?

HCl

  • Stark ätzende Säure
  • Administrator
  • *****
  • Beiträge: 1.192
    • MSTS-Schneebergbahn
Re: Von Gmax ins x-Format konvertieren
« Antwort #9 am: 05. Oktober 2007, 13:28:36 »
Hm... bei mir hat das eigentlich immer genauso funktioniert. Ich habe immer im LOD-Manager das entsprechende LOD anzeigen lassen, dann alle anderen LODs gelöscht und das übrigbleibende LOD unter einem anderen Dateinamen abgespeichert.

Eventuell geht's auch in dem Du eine neue gmax-Datei aufmachst und dann aus dem gmax-File mit LODs einfach die Teile importierst, die Du brauchst (ist aber ein Ratespiel, da Du die Teilenamen der verschiedenen LODs nicht unterscheiden kannst). Um dieses Problem zu umgehen habe ich zumeist einfach im LOD-File die verschiedenen LODs um beispielsweise 3 Meter (ganzzahlige Werte sind hier von Vorteil) in der z-Achse versetzt, damit befindet sich das Waggonmodell für jedes LOD in einer anderen Höhe. Wenn mann dann alles in ein neues File importiert kann man bequem die uninteressanten LODs löschen und das Objekt wieder auf die richtige Höhe zurückschieben.

Andi M.

  • Fahrdienstleiter
  • *****
  • Beiträge: 1.254
    • Railworks Austria
Re: Von Gmax ins x-Format konvertieren
« Antwort #10 am: 31. Dezember 2007, 14:29:55 »
So, bin wieda ein bissl zum probieren gekommen. Diesmal das 5047 Modell von Viper für Trainz.


Die Konvertierung war schon problemlos, aber wie mir schon Viper gesagt hat, ist es nicht so optimal für Zusi geeignet. Im Zusi-Bereich sind sie sehr kritisch mit der Textuierung und wie ich gesehen habe, sind auch Texturen enthalten, die nicht quadratisch sind. Das müsste man auch ändern. Ich glaube ich werde doch zum Selbstbau übergehen.

@Viper: Hast du vielleicht auch Pläne vom 5047?

Aja: Wegen eines Providerwechsels bin ich ab den 1. Jänner für die nächsten Tage nicht im Forum und auch nicht per mail erreichbar.
« Letzte Änderung: 31. Dezember 2007, 14:32:25 von 5047 »