Autor Thema: Winter in China 11: Pingdingshan, 1. Morgen (50 B.)  (Gelesen 2038 mal)

Roni

  • MstsForum.info
  • Administrator
  • *****
  • Beiträge: 790
Winter in China 11: Pingdingshan, 1. Morgen (50 B.)
« am: 09. April 2008, 21:51:01 »
Hallo!


Nach der Ankunft am Flughafen von Zhengzhou ging es noch mit dem Bus 2 1/2 Stunden nach Pingdingshan, wo wir kurz vor Mitternacht ankamen. Die vielen schwarzen Limousinen vor dem Hotel deuteten auf häufigen Funktionärsbesuch hin, und so fuhren wir auch im Lift mit Damen der Nacht hinauf und am nächsten Morgen hinunter.  ;)

Durch etwas Wind gab es am 5. 2. einen der sehr seltenen klaren Morgen in Pingdingshan, sonst hängt immer eine schwere Dunstglocke über der 5-Millionen-Stadt


Leider wurden auch Befürchtungen wahr, dass extrem viele Dieselloks Baujahr 2007 dazukamen. Diese haben nun die meisten Streckenaufgaben übernommen


Aber es gibt auch noch Dampf, hier diesmal keine SYs, sondern JS ("Jian She" - "Aufbau")











Irgendwie erinnern mich die Dieselloks stark an gewisse indische Loktypen  ;)

















Die Einfahrt ins Depot, im Hintergrund lauert das Monster








Eine Arbeiterkolonne rückt an


Der erste Auftritt der Giganten: zwei QJs (ohne Windleitbleche)


Die Schrankenwärterin, keine glorreiche Uniform, sondern bestickte Nike-Jacke (oder "Nike"-Jacke?)





Die Aufseherin und die Riesen


Es wird keine Sekunde Arbeitszeit vergeudet, kaum sind die QJs vorbei, geht es weiter


Hier ist genau das Gegenteil von europäischen Bahnarbeitern der Fall, es arbeiten viel zu viele an einer Stelle und eine(r) schaut zu...  ;D


Und die intellektuelle Truppe zieht weiter, viele konnten besser Englisch als das Hotelpersonal (in allen Hotels, auch in Peking)


























Der vormittägliche Personenzug kommt vorbei, gezogen wie auch am nächsten Tag von JS 8065


























Jeder hat seine Luke





Nachdem alle Dieselloks ausgerückt sind, tut sich endlich auch dampfmäßig etwas im Verschiebebahnhof

















"BNSF goes to China" - ich habe ja viele Kopien gesehen, von Autos bis zu diversen Gebrauchsgegenständen, aber das Unding ist der Gipfel, was haben sie sich dabei gedacht?  ;D
Zumindest sieht man den namensgebenden Berg für Pingdingshan im Hintergrund - "Berg mit flachem Gipfel", eine glücksbringende Treppe mit 666 Stufen führt hinauf. Nun wird es aber Zeit, den QJs nachzufahren...
lg,
Roni

Up-to-date auf Twitter: https://twitter.com/raildata_info @raildata_info

http://raildata.info

e-blue

  • blinder Passagier
  • ******
  • Beiträge: 2.014
  • Nur (Air)busfahren ist schöner
Re: Winter in China 11: Pingdingshan, 1. Morgen (50 B.)
« Antwort #1 am: 09. April 2008, 22:34:51 »

Wiederum sehr gelungene Bilder, die einen interessanten Einblick ins "Reich der Mitte" ermöglichen.  :)

lG
e-blue




Silvio-Christian M.

  • blinder Passagier
  • ******
  • Beiträge: 1.690
  • Franz
Re: Winter in China 11: Pingdingshan, 1. Morgen (50 B.)
« Antwort #2 am: 10. April 2008, 06:35:56 »
Wow also das sind echt super Bilder!


Das Österreich von Heute ist ein Land geworden, für das es sich lohnt zu Leben und, wenn es sein muss, auch zu sterben;
Es ist ein Land geworden, dessen Volk an den Staat und seine Zukunft glaubt
Dr. Adlof Schärf

Roni

  • MstsForum.info
  • Administrator
  • *****
  • Beiträge: 790
Re: Winter in China 11: Pingdingshan, 1. Morgen (50 B.)
« Antwort #3 am: 12. April 2008, 20:22:05 »
Hallo!

Merci!  :)
lg,
Roni

Up-to-date auf Twitter: https://twitter.com/raildata_info @raildata_info

http://raildata.info