Autor Thema: Winterfinale in China 14: Pingdingshan, Dampfpersonenzug - Shinkansen (40 B.)  (Gelesen 2984 mal)

Roni

  • MstsForum.info
  • Administrator
  • *****
  • Beiträge: 800
Hallo!


Das letzte China Video:
http://youtube.com/watch?v=R-CPZ0eqOJM


Auf der Strasse nahe des Minenbahn-Bahnhofs in der Stadt


Schnell, der Personenzug kommt!  ;D


Wieder JS 8065











Endstation für den Zug, die Lok fährt im Hintergrund weg während die Leute mit ihren Einkäufen für das neue Jahr den kürzesten Weg über die Gleise nehmen





Juhuuu, alle Umwelt-Probleme sind gelöst!  ;D


Wagenreinigung





Kartenspieler in der Stadt


Wieder ein sehr belebter Markt








Hier werden Fische verkauft, die bei den Chinesen zum neuen Jahr beliebt sind


Zu Mittag ist das Depot vor dem neuen Jahr ausgestorben





Handwäsche mit Wasserflasche auf der staubigen Strasse


Der nächste Personenzug, wieder mit JS 8065, um 2 Uhr vor dem Abraumberg einer Mine





Wir hatten gerade erfahren, dass sämtliche Flüge von Zhengzhou nach Peking bis Mittag des nächsten Tages abgesagt wurden. Darum mussten wir uns auf den Weg machen um ein anderes Verkehrsmittel zu verwenden, und so war das das letzte Dampffoto der Reise...


Eine einfache Methode der Strassenverbreiterung  ;D


Um fünf Uhr kamen wir im Zentrum von Zhengzhou an, ein gewaltiger Unterschied zu den bisherigen Eindrücken der Reise: hunderte neue Hochäuser, modernste Infrastruktur und sogar eine Art Disneyland gibt es hier. Die Karten für Zug D 132 Zhengzhou - Beijing Xi (West) waren schon besorgt:
Zhengzhou          18:10 0 km
Anyang       19:29 19:30 187 km
Shijiazhuang 21:00 21:02 412 km
Beijing West 22:57  ---  689 km







In Zhengzhou am Bahnhof blieb leider nicht viel Zeit, darum musste dieses Etablissement aufgesucht werden ;). Es gab aber eh traditionelle Hühnernudelsuppe.


Am Bahnsteig erwartete uns dann vier Stunden nach dem letzten Dampfpersonenzugfoto das, ein CRH2, ein modifizierter E2-1000 Shinkansen. Gebaut wurden nur die ersten paar Züge in Japan, der Rest, wie dieser (Nummer 2012), komplett von Sifang in China. Der Einsatz startete im Jahr 2007, die Höchstgeschwindigkeit ist 250 km/h, spätere Modelle sind 300 km/h schnell.





Für jeden Wageneingang ein Schaffner (eine Schaffnerin), auch wenn die Waggons komplett leer bleiben


Die Reservierungsaufteilung war folgendermaßen, dass sämtliche Leute in einem Wagen zusammengepfercht sind, alle anderen Waggons waren leer... natürlich konnte man sich danach etwas ausbreiten.

Am Sitz erwartet einen gleich eine komplette Gebrauchsanweisung


Auch für's WC!


Nach der Abfahrt werden Flaschen mit tibetanischem Quellwasser und Kotztüten verteilt...  ;D



Informationen während der Fahrt bekommt man über ein Display bei der Tür, so z.B. die Geschwindigkeit (maximal 205 km/h während der Fahrt), aber auch nützliche Hinweise:
"This train is the power fast-speed train with fast running speed, so please watch out while you are walking in the train. Thank you!"

Nach der Ankunft in Beijing Xi, ein paar Minuten zu früh.


Der Bahnhof von aussen:


Bei der Fahrt ins Hotel mussten wir durch die ganze Stadt und wurden, wie schon bei der Zugfahrt, allerorts durch Feuerwerke begrüßt. Im Hotel kamen wir kurz vor Mitternacht an, da war auf den Strassen die Hölle los.

Am nächsten Tag hieß es Abschied nehmen, diese Air China Boeing 747-400 brachte mich nach Frankfurt.


Gleich im Nordwesten von Peking beginnen diese Berge, auch der Jingpeng-Pass ist in dieser Gegend. Leider verpasste ich mangels individuellen Entertainmentsystems wie im A330 den Baikalsee, diesmal flogen wir etwas weiter nördlich als beim Hinflug.



Am nächsten Tag fuhr ich im ICE-T von Frankfurt nach Wien, genau 48 Stunden nach der Shinkansen-Fahrt.  :)

So, das war's mit den Berichten, hier kann man die Bilder als Galerie sehen:
http://raildata.info/china08

Ich hoffe es hat gefallen!  :)
lg,
Roni

Up-to-date auf Twitter: https://twitter.com/raildata_info @raildata_info

http://raildata.info

e-blue

  • blinder Passagier
  • ******
  • Beiträge: 2.014
  • Nur (Air)busfahren ist schöner

Wieder sehr schöne Bilder von Deiner Reise. Leider waren es die Letzten.

Warum hast Du nicht auch ein paar Bilder vom Interieur des chinesischen Shinkansen gemacht/veröffentlicht?

Von Frankfurt hättest aber auch gleich nach VIE weiterfliegen können. Meine Company hätte sicher ein bequemes Plätzchen für Dich gehabt  ;D ;D ;D

lG
e-blue




Enrico

  • Weichenreiniger
  • *
  • Beiträge: 37
Hallo!
Gratuliere zu allen 14.Teilen
waren alle SUPER!!!!
Grüße
Enrico

Silvio-Christian M.

  • blinder Passagier
  • ******
  • Beiträge: 1.690
  • Franz
Hmmm sehr interresant!


Das Österreich von Heute ist ein Land geworden, für das es sich lohnt zu Leben und, wenn es sein muss, auch zu sterben;
Es ist ein Land geworden, dessen Volk an den Staat und seine Zukunft glaubt
Dr. Adlof Schärf

Roni

  • MstsForum.info
  • Administrator
  • *****
  • Beiträge: 800
Hallo!

Danke schön!  :)

@ e-blue:
Das Innere war nicht wahnsinnig interessant, Flugzeugreihen halt. Auf Video habe ich ein bisschen etwas davon.
Und ich fahre doch lieber Bahn, als zu fliegen...  ;)
lg,
Roni

Up-to-date auf Twitter: https://twitter.com/raildata_info @raildata_info

http://raildata.info

e-blue

  • blinder Passagier
  • ******
  • Beiträge: 2.014
  • Nur (Air)busfahren ist schöner

Und ich fahre doch lieber Bahn, als zu fliegen...  ;)

Das sehe ich naturgemäß genau umgekehrt  ;D ;D ;D

lG
e-blue




Florian

  • blinder Passagier
  • ******
  • Beiträge: 1.502
    • Fotos aus Tirol
Deine Bilder faszinieren mich immer wieder aufs neue!

In China ist aber ganz schön ein "Sauhaufen"!

lg
flo