Autor Thema: The Great Britain II - 9: Verfolgung auf der East Coast Mainline (50 B.)  (Gelesen 1720 mal)

Roni

  • MstsForum.info
  • Administrator
  • *****
  • Beiträge: 800
Hallo!



Unser Reiseplan für diesen Teil:
-------------------------------
Mo, 13. 4.


Newcastle ab 15:40 XC 221 -> Plymouth

Darlington an 16:10


Darlington ab 16:39 TP 185 -> Manchester

York an 17:27


York ab 18:28 NXEC 91 -> London Kings Cross

London Kings Cross an 20:32

-------------------------------

Das Video zu dem Teil:
http://www.youtube.com/watch?v=hpD8ShqTA-A&fmt=18



Noch immer befinden wir uns in:


Der "Great Britain II" Sonderzug wartete an der Einfahrt, doch nachdem ein IC 225 durchgekommen war, war auch er an der Reihe über die historische Osteinfahrt von Newcastle zu fahren. Leider wird hier kaum mehr der ehemalige Glanz reflektiert, war es doch einmal die grösste Bahnkreuzung der Welt.
Näheres findet man hier:
http://www.newcastle-arts-centre.co.uk/Exhibition__Preview.htm

Es kostete mich etwa eine Woche (immer wieder ein bisschen), die Oberleitung rauszubekommen und die Gleise etwas zu erweitern


Und die historische Variante


Natürlich war nicht nur Ostern


Durch die Verspätung des Zuges verliess er gleich wieder Newcastle, hier in der wunderschönen alten Halle








Newcastle liegt schön am Fluss Tyne, der von vielen parallelen Brücken überquert wird


Der Bahnhof ist gleich daneben, hier fuhr nun auch 47760 aus, die den Sonderzug ab York übernehmen würde





Ein weiterer NXEC HST nach London Kings Cross





Wir planten mit dem nächsten CrossCountry Voyager nach Darlington weiterzufahren, denn der "Great Britain II" musste im Tyne Yard kurz nach Newcastle Wasser nehmen, also war er locker einzuholen. Statt des angeschriebenen Zuges begegnete uns aber, wie um Verwirrung zu stiften, der "Great Briton" mit 67001 und 67030  ;)


Bald darauf erreichten wir jedoch per Voyager die schöne Halle von Darlington, ein Name, der wohl jedem Eisenbahnfan weltweit ein Begriff ist. In vergangenen Jahren erhielt die Station die Auszeichnung für den besten Service in Grossbritannien, und das können wir auch bestätigen. Das Personal war sehr nett, und schaute auch für uns am Computer nach, wo der Dampfzug vorbeikommen würde. Da er hier nicht halten sollte, müsste er die Durchfahrtsgleise ausserhalb der Halle befahren, dafür bekamen wir gleich einen Fototipp.


Der "Great Briton" wurde ziemlich lang angehalten, bis sogar der Lokführer ausstieg und beim Signal telefonierte - das hatte ich bisher nur in Bosnien gesehen... und jetzt eben auch an der East Coast Mainline!  ;D


Viel Betrieb in Darlington, die mittleren Gleise sind nicht elektrifiziert





Schon hörte man es in der Ferne pfeifen, und bald düste der Sonderzug in echtem ECML-Tempo würdig einer A4 vorbei! Bahnhof virtuell deelektrifiziert


Noch dazu gab es einen genialen Doppler-Effekt (siehe Video), der Dampf stammt nur von der Pfeife!


Nahverkehr mit interessanten Schutzweichen


Mittels Transpennine Express, der auf dem langsamen Gleis nach York fast doppelt so lang braucht wie ein ECML-Schnellzug (aber immer noch schneller als die nächste Verbindung), erreichten wir die A4 noch rechtzeitig beim Abkuppeln. Am Bahnsteig wurde es natürlich extrem eng. Wieder wurde das Bild etwas gealtert  ;)

Bildlink zur grossen Version des Panoramas:
http://www.raildata.info/1B1T/1B1T090526.jpg



Die Südeinfahrt von York





Impressionen der herrlichen Maschine








Jetzt übernahm die Class 47


60009 rangierte zum Wenden für die Rückfahrt ins National Rail Museum in York


Warten in York


A4 kommt!


So ging's doch noch kurz vor der Weiterfahrt mit Halle und "Union of South Africa"


Dieser bummvolle IC 225 brachte uns nach London Kings Cross, wieder wurde der Sonderzug unterwegs überholt


Endstation London Kings Cross


HST-Triebkopf 43367 trägt diese Plakette








Der "Great Britain II" auf seinen letzten Metern der langen Rundfahrt





Servus!


Klassische ECML-Fahrzeuge


Ein Buch in der Hektik








Nach der langen Reise


Ein Class 91-Cockpit


Als Bonus sorgte noch 37706 für den Verschub des "Great Britain II"-Wagensatzes





Dröhnend verliess der Zug die alte Halle, die in den nächsten Jahren generalsaniert wird. Goodbye, "Great Britain II"!


Die HSTs der Grand Central gehören zu den letzten mit Original-Motoren, zudem besitzen sie als Sonderlinge ihrer Baureihe Puffer. Bei der Abfahrt wurde die Halle von Kings Cross ordentlich eingeraucht (siehe Video)


Nach kurzem Besuch von Bahnsteig 9 3/4 (wurde seit Dezember versetzt, aber nicht weit), gingen wir müde vom ausgefüllten Tag ins nahegelegene Hotel. Die Sonderzugfahrt war zwar vorbei, doch am nächsten Tag würden wir erst am Abend fliegen, also bleibt noch mindestens ein Reportageteil...  ;)
lg,
Roni

Up-to-date auf Twitter: https://twitter.com/raildata_info @raildata_info

http://raildata.info

Speedy

  • Globaler Moderator
  • *****
  • Beiträge: 560
Wieder einmal glatt der Wahnsinn Deine Foto's.

Vielen Dank für Deine Mühe und die Einblicke welche Du uns wieder gegeben hast...

Bei uns läuft alles...

...bald laufen auch Sie ! ! !

pavo

  • Signalmeister
  • **
  • Beiträge: 79
Die Bilder sind echt super.

Roni

  • MstsForum.info
  • Administrator
  • *****
  • Beiträge: 800
Hallo!

Danke schön!  :)
lg,
Roni

Up-to-date auf Twitter: https://twitter.com/raildata_info @raildata_info

http://raildata.info