Autor Thema: Keine Bahnreise nach Schottland (Foto-Feature 3/4, 50 B.)  (Gelesen 1567 mal)

Roni

  • MstsForum.info
  • Administrator
  • *****
  • Beiträge: 799
Keine Bahnreise nach Schottland (Foto-Feature 3/4, 50 B.)
« am: 14. August 2010, 11:52:00 »
Hallo!

Morgens aus dem Frühstückszimmer in Fort William mit Blick auf's Meer konnten wir immer diese Show mitanschauen:





Jetzt ist aber eine Ruh!


Oh nein!


Gleich oberhalb unserer Pension verkehrte der Doppeldecker-Stadtbus


Erster Programmpunkt an diesem Tag, 29. 6. 2010, waren die Eas Chia-Aig Wasserfälle








Auf der kleinen Strasse, einspurig mit Ausweichstellen - wie oft im Norden Schottlands - , geschah das Unglück: Wir fuhren über einen Stein mitten auf der Fahrbahn (gibt's sogar auf Video). Das Notrad wurde schnell angelegt, maximale Geschwindigkeit 50 mph. Dann den Autoverleiher angerufen. Auskunft: ein neues Rad bekämen wir in Fort William erst in 3 Tagen, besser man tauscht das Auto kostenlos in Inverness! Na super, dann fahren wir am nächsten Tag nach der Isle of Skye eben rüber nach Inverness, das Notrad muss so lange halten...


Das Tagesprogramm blieb unbeeinträchtigt, eine heimatliche Gefühle erregende Doppelmayrseilbahn brachte uns bis auf 600 m Höhe in das Nevis Schigebiet, zwei Bergrücken vom Ben Nevis Gipfel (1344 m) entfernt.


Im Sommer skurril wirkten die abgestellten Liftsessel





Wollgras und Blick auf Loch Eil, den Meeresfjord bei Fort William


Blick Richtung Loch Lochy








Auf einem Schilift kam plötzlich ein Mann in einem Sessel dahergefahren - so akrobatisch musste man aussteigen!


Wir kletterten immer weiter, Blick nach hinten ins Gebirge


In Schottland immerhin auf über 1000 m geschafft!


Letzter Punkt des Tages war eine kurze Bahnfahrt nach Corrour, dem höchsten Punkt der West Highland Line und bis auf eine Herberge sehr einsam gelegen.





Das alte "Summit"-Schild liegt noch im Moor





Anfangs war die Stimmung noch etwas mager, doch das Nevis Massiv hält, was es verspricht, kurz vor Vorbeifahrt des Highland Caledonian Sleepers begann dieses herrliche Licht- und Schattenspiel!








Etwas verfrüht kam DB Schenker 67004 mit ihrem Flügelzug aus Fort William des Weges





Beeindruckende letzte Blicke konnten die Fahrgäste auf die Rückseite des Gebirges werfen








Und Dank 3. Händchen gibt es noch dieses Panorama mit Corrour Station und Loch Ossian, der Zug fuhr langsam durch den Bedarfshalt.


Der Nevis wusste weiter zu entzücken!








Der Höhepunkt des Spektakels um 21:15!


Und unser Zug zurück kam herrlich angeschienen an

















Da der separate Türaufschliessungsvorgang bei kleinen Stationen etwas länger dauerte, konnte ich mich noch schnell für den Top-Gegenlichtschuss hinter den Zug schwindeln, was sonst in UK eher unmöglich ist... ;-)


Am nächsten Morgen, 30. 6. 2010: das Wasser ist glatt, die Drehbrücke offen und der Blick auf den Ben Nevis erstmals komplett frei!


Das Ende des Caledonian Canals in Banavie


Blick über Loch Eil, das Meer, nach Fort William. Der Ben Nevis sammelte schon wieder sein Wolkenhäubchen an...


Eh klar, was kommen musste, Glenfinnan!


Die Lokcrew zeigte, dass sie täglich auf der Strecke unterwegs war


Und das dritte Händchen war auch brav... ;-)


Währendessen tummelte es sich in der Highland-Luft!
lg,
Roni

Up-to-date auf Twitter: https://twitter.com/raildata_info @raildata_info

http://raildata.info

Loknarr

  • Fahrdienstleiter
  • *****
  • Beiträge: 551
  • Oberpfalz
Re: Keine Bahnreise nach Schottland (Foto-Feature 3/4, 50 B.)
« Antwort #1 am: 14. August 2010, 16:46:17 »
@Roni

Einmalige Bilder! ;D

MfG
Loknarr
Bei Einbruch der Finsternis muss mit Dunkelheit gerechnet werden!