Autor Thema: Reagan - Ludmilla - Malaxa: Frühlingsdieseltouren 2015 (1 V., 2 B.)  (Gelesen 1328 mal)

Roni

  • MstsForum.info
  • Administrator
  • *****
  • Beiträge: 926
Hallo!


Zu meinen Dieselerlebnissen auf osteuropäischen Gleisen während der letzten Monate habe ich nun ein Video zusammengestellt:

Link zum Video (auf 1080p Qualität stellen):
https://youtu.be/f2aVp_q6rT4


Wie immer gibt es einen anklickbaren Index in der Video-Beschreibung (ausklappen), sucht euch einfach die Themen heraus, die euch interessieren. :-)


In Slowenien besuchte ich die Wocheinerbahn für den GM-Avtovlak mit SZ 644-020, auch einige Güterzüge mit ÖBB 2016 konnten gesichtet werden. Dann ging es über Ljubljana nach Borovnica, wo seit dem katastrophalen Eisregen im Februar 2014 noch immer alle Züge Richtung Koper und Italien dieselbespannt werden. 664 "Reagan" GMs teilen sich die Aufgabe mit Eurorunnern aller Couleur - von Adria Transport bis ÖBB - , manchmal in Doppelbespannung GM vor Siemens um die lange Steigung mit schweren Güterzügen erheblich schneller zu bewältigen. Vor allem 363 "Brigittes" übernahmen die Güterzüge, weniger 541. Es wurde fast immer umgespannt, nur die Schnellzüge MV 481-484 Ljubljana - Rijeka schleppen die 342 mit, eine Adria 1216 vor Güterzug sichtete ich ebenfalls im Schlepp. Der durchgehende Zug nach Koper vekehrte als blitzblanker Fiat-Triebwagen, ansonsten war die Graffiti-Situation von Wocheinerbahn bis Ljubljana an Triebwagen erschreckend, auch der grüne Zug als MV 1274 nach Pula - welcher erstmals die Saison unterwegs war - ließ sich unter der Farbschicht kaum erkennen.

In Tschechien fuhr ich nach Slavkov u Brna (der echte "Gare d'Austerlitz" ;-) ) und Nemotice an der Strecke Brno - Kyjov, wo noch Formsignale zu finden sind. Den Hauptteil der Leistungen erbringen Triebwagen der Baureihen 842 und klassische 854, manche Sprinter sind mit Taucherbrillen bespannt, aber nicht alle.

Ebenso erkundete ich die GySEV-Strecken mit 651er "Ludmilla" InterCity-Verkehr, die reguläre Route von Csorna nach Szombathely, sowie die Umleiter ab Sopron. Dabei traf ich auch auf dieselbespannte Güterzüge, GySEV 430er (ex-V43) in allen Diensten, sowie die kleinste GySEV-Diesellok auf der Széchenyi Kinderschmalspurbahn mit Unkrautvernichtungszug. An Wochentagen fahren einige Regionalzüge ab Sopron noch mit Schlierengarnituren, an Wochenenden sah man regulär nur FLIRTs. Die Umleiter-ICs waren am Wochenende nur mit V43ern bespannt, dafür gab es Ludmilla-Güterleistungen.

Zu Ostern (orthodox das Palmwochenende) verbrachte ich fünf Tage in Sibiu / Hermannstadt mit Eisenbahn- und Besichtigungsausflügen nach Talmaciu / Podu Olt, weiter südlich ins Olttal und nördlich nach Medias. Dabei erwischte ich viele nette Leistungen der 60er/62er Kutter und GM-modernisierten 65er, sogar 77-900 Malaxas waren noch an den traditionellen Leistungen im Olttal zu finden. Nachtzüge Richtung Bukarest wie IR 346/347 "Dacia" von/nach Wien werden aufgrund der umfassenden Modernisierung der Hauptstrecke nach Brasov weiterhin über Sibiu umgeleitet, was natürlich noch mehr begehrenswerte Fotomotive einbrachte. Mehr dazu, auch in Fotoform, folgt vermutlich bald... :0)


Vorschaubild aus Video-Screenshots:




Und ein rauchiges Bonus-Foto vom 16. 4. 2915 mit einem Ludmilla-Treffen aus Harka... nicht Horka, auch wenn man es fast gleich ausspricht - das so etwas möglich sein könnte, hätte sich wohl bis vor kurzem niemand gedacht! ;-)
lg,
Roni

Up-to-date auf Twitter: https://twitter.com/raildata_info @raildata_info

http://raildata.info