Autor Thema: Brettlebener Osten '02-'08 - 5: Marchfeld (50 B.)  (Gelesen 501 mal)

Roni

  • MstsForum.info
  • Administrator
  • *****
  • Beiträge: 790
Brettlebener Osten '02-'08 - 5: Marchfeld (50 B.)
« am: 19. Juli 2016, 09:56:26 »
Hallo!



Zum vorherigen Teil der Serie:
Magistraler Osten '03 - 4: Poprad - Bratislava - Wien (50 B.)
http://www.mstsforum.info/index.php?topic=3785.0



In diesem Sonderteil widmen wir uns dem Verkehr auf der Strecke Wien Ostbahnhof - Marchegg (Marchegger Ostbahn: https://de.wikipedia.org/wiki/Marchegger_Ostbahn ) weitgehend geografisch geordnet, vor allem aus der Zeit, als ÖBB 2143er und ZSSK 754er "Taucherbrillen" das Geschehen beherrschten. Dazu fand auch noch internationaler Fernverkehr über diese Relation statt...

Ich nutzte den herrlichen Morgen des 8. 6. 2004 für meinen ordentlichen Premieren-Foto-Besuch in Marchegg und erwischte Stammlok 2143.056 mit dem ersten EURegio des Tages - 2504 - nach Bratislava um 7:03 ausfahrend. Rechts ein 5047er, der auf der Strecke Richtung Gänserndorf verkehrte.
Seit Jänner 2004 verwendete ich die Canon EOS 300D als Hauptkamera, ab Mai 2006 die 30D.




Am 29. 9. 2007 waren Altbaufahrzeuge schon teilweise durch die heute noch verkehrenden 2016 + CityShuttle-Garnituren ersetzt worden. REX (CityShuttle erkannte man an der Zuggattung, kurz davor noch SPR) 2511 "Theben" kam um 7:21 mit dem Extra-Schmankerl der Strecke im Schlepptau - der ukrainische Schlafwagen nach Österreich, wenn auch zu modernen Zeiten in etwas seltsamer Konstellation hinter der schiebenden Lok. Mittwochs und samstags aus Lwiw, sonst aus Kiew.




Am 8. 6. 2004 war er noch an die Schlierengarnitur des klassischen Trägerzuges - ER 2507 "Adebar" - gekuppelt.




R 2508 kam aus einem Schlieren bestehend an, 2143.054 setzte um, und danach ging die Fahrt als R 7369 nach Gänserndorf weiter.
Unterdessen führte ER 2519 den slowakischen Liegewagen 51 56 59-41 193-5 mit, er trug eine Wagennummer für den D 346/347 "Dacia" im Zugteil nach Belgrad.




754.035 erreichte mit ER 2510 "Roland" Wien - Bratislava am 29. 9. 2007 Marchegg.




Den grenzüberschreitenden Güterverkehr erledigten 771er aus Devínska Nová Ves, am 5. 9. 2004 fuhr 771.052 mit Autozug ein. Man kann noch das alte Logo unter dem neuen erkennen.




Güterzüge nutzen meist die weniger frequentierte Strecke über Gänserndorf und die Nordbahn - hier rechts - , direkt Richtung Wien führt das linke Gleis.









Am nächsten Abend traf ich zu einer Nachtsession in Marchegg ein, 771.052 bei der Ausfahrt um 19:28.














771.073 war mit weiterer Fracht aus der Slowakei angekommen.




Auftritt eines 2143er-Doppels.














Nach genügend Action fuhr ich um neun wieder heim.




Am späten Nachmittag des 4. 4. 2006 rauchte ER 2535 unter der klassischen Brücke heraus.




Zum Fahrplanwechsel im Dezember 2007 war das Ende der Altbaufahrzeuge vor den EURegios angesagt, natürlich unternimmt man da noch ein paar Last-Minute-Ausflüge. Letztes Tageslicht am 6. 12. 2007 in Schönfeld-Lassee mit ER 2528 "Schloss Hof", der die Fahrt ab Bratislava per Kurswagen Richtung Komárno fortsetzte.




Eine 2143 setzte vor Untersiebenbrunn auf der extremen Geraden zum Landeanflug an.




Wir haben Siebenbrunn-Leopoldsdorf erreicht, bis 2003 fuhr von hier Personenverkehr auf der Stichstrecke nach Engelhartstetten. Auch heute noch herrscht genug Betrieb aufgrund der Zuckerfabrik nebenan, dazu habe ich schon früher Reportagen erstellt. Allerdings nur auf Englisch, siehe unter November 2007 "Steelmills? Coalmines? I prefer my industry sweet!" in Farbe und Schwarz/Weiß gegen Seitenende:
http://www.raildata.info/reports.html

Nebenbei fotografierte ich natürlich die vorbeikommenden EURegios, so zu Mittag des 28. 11. 2007 ER 2523 "Roland".




Und zwei Stunden später ER 2527 "Carpatia".




Ebenso am Samstag, 8. 12. 2007, der allerletzte Taucherbrillen-ER Richtung Wien bei Tageslicht mit einer halben Stunde Verspätung.




Diesel-Potpourri der Baureihen der letzten Jahre, 2143.040 in Grün links - welche mit Zuckerrüben-Fuhre angekommen war - verabschiedete um 16:08 ER 2528 nach Bratislava rechts würdig.




Mit mehr Licht am 28. 11. 2007.




Glinzendorf ist nach wie vor mein Lieblingsplatz an der Strecke nahe Wien. Dazu eines meiner Lieblingsbilder: Spektakel mit Stammlok 2143.073 vor ER 2532 nach Bratislava zur Zwiebelernte am 14. 9. 2006. Man beachte die unterschiedlich geöffneten Halbfenster an Wagen und Maschine.




Gleiche Lok, andere Richtung: ER 2533 "Grassalkovich" am 17. 10. 2007.




HPs Bild dieser Szene mit ER 2537 "Istropolitan" am 25. 8. 2007 zierte einst die Titelseite von "In vollen Zügen", allerdings hatte er ein stärkeres Tele zur Hand:
http://www.invollenzuegen.net/archiv.html




Auch am 31. 7. 2008 sichtete ich den UZ-Schlafwagen an ER 2507 "Adebar" Richtung Wien. Bis inklusive Fahrplanjahr 2009 verkehrte der Kurswagen noch, danach transformierte man alle EURegios auf der Strecke einheitlich zu REX. Zum Fahrplanwechsel 2009/10 wurde die Verbindung aus der Ukraine über Polen mit D 407 "Chopin" auf der Nordbahn hergestellt. 2012 gab es sie dann letztmalig bis Wien, gegen Ende nur noch nach Bedarf. Momentan kann man als nächste Verbindung zu Wien den Kurswagen Prag - Kiew über Tschop und Lwiw im EuroNight 442/443 "Bohemia" entweder in Ostrava oder Zilina erreichen, allerdings mitten in der Nacht bzw. früh am Morgen...




Sonnenuntergang am 17. 10. 2007 mit ER 2536 "Marchfeldwiesel".




Die letzte Kurve für die nächsten 35 km bis Marchegg bei Wien Erzherzog-Karl-Straße mit alter ELIN-Fabrikshalle im Hintergrund.




Wir haben die Stadlauer Ostbahnbrücke erreicht, bevorzugtes Revier Wiener Fotografen und umgangssprachlich einfach "Bruck'n" genannt. 2143.073 hat gerade bei Sonnenuntergang am 20. 12. 2004 den Teil über die Donau überquert und erreicht nun auf der Donauinsel jenen über die Neue Donau, gesehen von einem Standpunkt nahe der nun aufgelassenen Haltestelle Wien Lobau.




2143.029 verlässt ebendiese lautstark frühmorgens am 9. 4. 2004 mit R 2505 aus Marchegg.




ER 2543 von Bratislava kommend, bestehend aus slowakischen Liegewagen, Taucherbrille und Herkules, am 20. 12. 2004.




Im Sommer dagegen ist bei Sonnenuntergang die Querperspektive vom Ufer der Neuen Donau angesagt, so mit R 2561 aus Marchegg am 30. 5. 2004.




Wir überqueren die Donau Richtung Marchegg am frühen 8. 6. 2004.




2143-Doppel mit ER 2562 am 28. 6. 2004.




R 2553 aus Marchegg, ein Ein-Wagen-Zug, noch spezieller durch die grüne 2143.40.




ER 2507 "Adebar" mit Schlafwagen aus Kiew am 9. 4. 2004 von der Haltestelle Praterkai aus gesehen.




Und am 12. 9. 2004 an der Wiener Haltestelle, wo schon Fußabdrücke im Beton durch Fotografen zu finden sein sollen - Haidestraße.




Rein aus Nachtzugwagen gebildet ist ER 2511 "Theben" bei der Einfahrt Wien Ost am 11. 6. 2005.




Am 27. 6. 2002 wurden noch einige Bmz in den Zügen nach Marchegg genutzt.




2143.018 steht um 18:28 zur Ausfahrt mit R 2528 nach Marchegg bereit. Damals gab es jeweils nur eine durchgehende werktägliche Verbindung bis Bratislava, und der Schlafwagen fuhr lediglich Richtung Wien über Marchegg. EURegios wurden erst mit Fahrplanwechsel 2002/03 eingeführt.




R 2560 nach Marchegg dieselte am 6. 6. 2004 mit zwei 43ern aus Wien Ost aus.




Die gute alte .073 mit ER 2508 am 17. 9. 2003.




Am 9. 4. 2003.









ER 2550 "Marchfeldwiesel" am 28. 6. 2004.




Sonnenuntergang an der Neuen Donau, 25. 5. 2005.




Zum Abschluss: der UZ-Schlafwagen abends - bei Glinzendorf mit ER 2540 "Russbach" am 14. 9. 2006.




Leider nicht ganz sonnig, aber dafür ein echter klassischer Schnellzug mit ER 2542 "Hummel" am 25. 8. 2007.



Nächstes Mal heißt es: Abfahrt Wien Ost! :-)
lg,
Roni

Up-to-date auf Twitter: https://twitter.com/raildata_info @raildata_info

http://raildata.info