Autor Thema: ScanRail Tour 2004 - 19: Malmö - Göteborg (50 B.)  (Gelesen 177 mal)

Roni

  • MstsForum.info
  • Administrator
  • *****
  • Beiträge: 823
ScanRail Tour 2004 - 19: Malmö - Göteborg (50 B.)
« am: 14. März 2018, 21:05:43 »
Hallo!


Zum vorherigen Teil der Serie:
ScanRail Tour 2004 - 18: Holmenkollen - Öresund (50 B.)
http://www.mstsforum.info/index.php?topic=3882.0




29. 8. 2004


Wir kehren am Sonntagmorgen zu den Öresundståg X31K nach Malmö C zurück.









Für Spiegelungen eignen sie sich hervorragend.









SJ Rc3 1061 fand sich ebenfalls ein, seit 2014 Hectorrail 143 061. 1059 und 1060 gab es am Anfang der ScanRail Tour in Stockholm zu sehen.




Überblick über die Halle mit abfahrbereitem X2000 rechts.









Über den Öresund Richtung Kopenhagen und Helsingör sollte es ebenfalls gleich losgehen.



















X2000-Impressionen.














Abfahrt Richtung Stockholm.














Wir nahmen nach dem Frühstück im Hotel einen Öresundzug und kamen vor 12:30 in Göteborg an.









Connex-Nachtzug 91 aus Luleå hatte ebenfalls gerade das Ziel der weiten Reise aus dem Norden erreicht.




Front des hübschen Empfangsgebäudes von Göteborg C, gebaut 1856-57.



Hier treffen wir auf die Straßenbahn Göteborgs:
https://de.wikipedia.org/wiki/Stra%C3%9Fenbahn_G%C3%B6teborg

Die Triebwagen der Type M31 waren 1984-92 von ASEA und ABB gebaut und 1998-2003 von Mittenwalder Gerätebau um einen Niederflur-Mittelteil ergänzt worden.




Treffen mit der älteren Baureihe M29, 1969-1972 von Hägglunds geliefert, erkennbar an den 800er-Nummern. Diese ist aufgrund anhaltender Probleme mit Nachfolgern (M32 von AnsaldoBreda ab 2004 geliefert, nun folgen Bombardier Flexity Classic als M33) weiterhin im Einsatz.




Die aktuelle Lackierung ist zweifarbig.



















Das Stadtmuseum Göteborg ist in einem ehemaligen Gebäude der Schwedischen Ostindien-Kompanie aus dem 18. Jhdt. untergebracht.









Das Marine-Museum Maritiman liegt am Göta älv, hier das U-Boot "Nordkaparen".




Das Fischerboot "Gunhild" wurde seither verschrottet.




Auch Straßenbahnen fahren über den Göta älv, der den Vänersee mit dem Meer verbindet.




Die Göta älvbron ist eine 1937-39 gebaute und 1966 verbreiterte Klappbrücke.




Eine Skulptur des schwedischen Dichters Evert Taube und die Viermastbark "Viking" von 1906 beleben das Bild.









Die neue Oper Göteborgs war 1994 eröffnet worden.




Im Hintergrund der Turm der Christinenkirche oder Deutschen Kirche aus dem 17. Jahrhundert.




M28 (700er-Nummern, die älteste aktive Type gebaut 1965–67 von ASEA/ASJ) vor dem Kunstmuseum am Götaplatsen.




Später genossen wir das Nachmittagslicht im Kungsparken zwischen Victoriabron und Vasabron.


































Die Göteborger Wappentiere an der Fontänbron ("Brunnenbrücke") erinnern an die seit dem 17. Jhdt. hier existierenden hölzernen Stadtbrücken mit Löwenstatuen.














Zurück am Hauptbahnhof für einen Linx X2000 im besten Licht.




Ich stelle es mir immer als Manhattan für Trolle vor... ;-)



Nächstes Mal fahren wir endgültig von der ScanRail Tour 2004 heim - aber nicht ohne Umweg!
lg,
Roni

Up-to-date auf Twitter: https://twitter.com/raildata_info @raildata_info

http://raildata.info