Autor Thema: Mit dem Schnellzug durch die Hecke - 4: Vindobona IV (50 B.)  (Gelesen 158 mal)

Roni

  • MstsForum.info
  • Administrator
  • *****
  • Beiträge: 852
Hallo!



Zum vorherigen Teil der Serie:
Mit dem Schnellzug durch die Hecke - 3: Vindobona III (50 B.)
http://www.mstsforum.info/index.php?topic=3908.0



Wir kehren am 28. 3. 2007 nach Břeclav zurück. Damals verkehrten zwischen den EuroCities Schnellzüge Wien - Brünn, wie D 270 hier bis Břeclav mit 1014ern bespannt. Lokwechsel auf...




... Laminatka.




Abfahrt nach Brno.




Břeclav besuchte ich erstmals am 23. 4. 2004, noch vor dem EU-Beitritt Tschechiens zum 1. Mai. Die EuroCity-Leistungen befanden sich fest in der Hand slowakischer 350er, oben näherte sich EC 78 "Csárdás" Budapest-Nyugati - Praha-Holešovice aus Richtung Kúty.




Am 31. 10. 2015 passierte EC 277 "Slovan" Prag - Budapest Bratislava-Vinohrady mit ex-ÖBB Wagen in ČD-Diensten.




Von der Gegenrichtung kam gleich darauf EC 276 - ebenfalls "Slovan" - in der Ferne. Das lud zu einem Sandwich ein.




Wir wechseln an die ÖBB Nordbahn, wo ich am 30. 9. 2017 D 100 "Moravia" Wien Hbf -  Bohumín das letzte Mal im Licht in Helmahof erwischte. Am Zugschluss die heute nicht mehr verkehrenden Kurswagen nach Moskau, der hinterste nach St. Petersburg.




Wir haben Strasshof erreicht, am 18. 4. 2004 mit dem verspäteten EC 279 Dresden Hbf - Wien Süd (Ost).




D 203 "Chopin" Warschau - Wien Süd (Ost) mit Kurswagen aus Moskau, Krakau, Prag und Cheb am Morgen des 9. 9. 2004.




Von Wien näherte sich EC 104 "Sobieski" nach Warszawa Wschodnia. Der erste Zugteil verkehrte ab Břeclav bis Prag, die hintersten Wagen ab Petrovice u Karviné nach Krakau.




Nostalgieeinschub von nebenan: 109.13 und daneben der abgestellte "Blaue Blitz" zur langen Nacht der Museen am 6. 10. 2012 im Eisenbahnmuseum Strasshof.




Am 22. 9. 2012 stellte man trotz Schrottreife vieler Fahrzeuge doch eine passable Parade zum 175-Jahr-Jubiläum der Eisenbahn in Österreich zusammen. Als Gäste aus den Nachbarländern traf man wie hier unter anderem 475.101 und "Mazutka" 555.3008 an.




Auch der sich gerade in Aufarbeitung befindende "Blaue Blitz" zeigte sich auf den Museumsgleisen.

Die Baureihe wurde 1962-64 am "Vindobona" eingesetzt:
https://de.wikipedia.org/wiki/Vindobona_(Zug)

https://de.wikipedia.org/wiki/%C3%96BB_5145





In den 2000er-Jahren waren die Motorwagen 5145.11 und .14 mit bis zu drei Zwischenwaggons öfter auf Sonderfahrten zu bewundern, wie hier am 16. 6. 2007 an der alten Westbahn in Rekawinkel.




5145.14 mit drei Stirnfenstern und Trennwand zwischen Führerstand und Motorraum am 24. 4. 2005 auf dem Weg von Götzendorf nach Mannersdorf.




Am 4. 12. 2005 in der Einfahrt Bad Fischau-Brunn aus Richtung Wöllersdorf.




1969-72 setzte die ČSD die neue Baureihe M 296.1 ein, die modernisiert als 854 bei der ČD noch immer im Planbetrieb zu finden ist:
https://de.wikipedia.org/wiki/%C4%8CSD-Baureihe_M_296.1

Am 13. 4. 2018 war mir das Lichtglück unterhalb des Brünner Doms hold.




Vorbereitungen am Abend des 14. 4. 2018 mit EC 283 "Metropolitan Slovenská strela" Prag - Bratislava im Hintergrund.




Os 4118 aus Uherské Hradiště verlässt am 3. 3. 2015 Nemotice Richtung Brünn.




Impression vom Tag der Eisenbahn am 29. 9. 2012 aus Střelice u Brna.




Wir schweifen weiter...




Der "Vindobona" startete ab Winter 1957 mit der Baureihe SVT 137, hier in Leipzig Hbf die Bauart "Hamburg". Nach dem Krieg kamen auch in Westdeutschland verbliebene Exemplare mit der Zeit zur DR.




In der Moderne verirrten sich Diesel-Schnelltriebwagen auf die ehemalige Route des Vindobona, hier durchfährt ein dänischer ICE-TD Berlin Hackescher Markt am 16. 8. 2010.




Testfahrten eines Siemens DH4-1 "Paradise" Triebwagens für den Iran am 9. 9. 2004 auf der virtuell deelektrifizierten ÖBB-Nordbahn bei Jedenspeigen.




Zu Diesel an Planzügen kam es aufgrund des Hochwassers an der Nordbahn im April 2006. Fernzüge wurden von Břeclav über Devínska Nová Ves, Marchegg und Gänserndorf umgeleitet.
Im sonnendurchleuchteten Morgennebel des 8. 4. 2006 begegnete mir D 203 "Chopin" mit RŽD-Kurswagen bei Stripfing.




Der lange, exklusiv aus PKP-Wagen gebildete EC 104 "Sobieski" Wien - Warschau/Krakau näherte sich drei Stunden später.




Und natürlich unser Zug, EC 172 "Vindobona" Wien Süd (Ost) - Hamburg-Altona.




Auch bei der modernen Bahn gab es Planverkehr mit Schnelltriebwagen auf der Route. Im Fahrplanjahr 2007 neu eingeführt: ČD-Pendolino 680 als SuperCity 73 "Johann Gregor Mendel" Praha-Holešovice - Wien Süd (Ost), hier bei Popice am 28. 3. 2007.




Wir widmen uns der Südbahn außerhalb Wiens, im nächsten Reportageteil werden die einzelnen Fäden in Wien zusammengeführt.
Ein Pendolino passiert Gumpoldskirchen als EC 72 "Smetana" Wiener Neustadt - Prag am 12. 1. 2010.




Schneestaub-Action in Leobersdorf mit EC 73 "Smetana" Richtung Süden am 26. 1. 2010. Die EuroCities wendeten zur Entlastung der Wiener Bahnhöfe während der Errichtung des Hauptbahnhofes und von "Supermatz" in Wiener Neustadt.




Der aus ÖBB 1216 und ČD-Klassen bestehende EC 70 "Gustav Mahler" Wiener Neustadt - Prag durcheilte am selben Tag Wien Liesing.




EC 172 "Vindobona" Villach Hbf - Berlin Hbf durchfährt Guntramsdorf-Thallern am Morgen des 24. 12. 2013, rechts hinten leuchtet der Schneeberg.




Der "Vindobona" Villach - Hamburg erreicht gleich den Busserltunnel vor Gumpoldskirchen am 22. 10. 2010.




Zeitlich leichter auf ÖBB-Gleisen zu fotografieren und daher hier öfters Ersatz: der EC 102/103 "Polonia" Warschau - Villach, hier 103 am 20. 12. 2009 in Gumpoldskirchen.




EC 102 Villach - Warschau in der Panoramakurve von Schlöglmühl mit der Rax im Hintergrund am 29. 1. 2011. Für das Bild musste ich über steilen eisigen Waldboden klettern - heutzutage sind Jungbäume im Vordergrund denke ich leider schon zu hoch.




EC 103 durchfährt Klamm-Schottwien auf der Semmeringbahn am 31. 3. 2012.




OIC 531 "Sonnenstadt Lienz" Wien Matzleinsdorf - Lienz wurde an Samstagen eine City-Shuttle-Garnitur beigegeben, links auf dem Wagnergraben-Viadukt bei der Burg Klamm. Rechts EC 103 am 19. 10. 2013.




Den Talübergang Schottwien der S 6, der ja gar nicht das Weltkulturerbe beeinträchtigt - im Gegensatz zum Semmering-Basistunnel - , geflissentlich auslassend lässt sich dieser Blick auf Klamm von einem Bauernhof neben der Autobahnbrücke erhaschen.




EC 102 "Polonia" Villach - Warschau quert den Adlitzgraben...




... und bald darauf die Krauselklause, links der Pollero/eswand die Kalte Rinne, im Hintergrund Rax und Schneeberg.




Der "Vindobona" auf dem Kalte-Rinne-Viadukt, gesehen von der Polleroswand am Morgen des 11. 5. 2011.




Ab ins südlichste Bundesland: auf der Rudolfsbahn erreicht der virtuell leicht verlängerte OIC 531 vom Neumarkter Sattel kommend am 17. 8. 2013 gleich an der Burgruine Dürnstein und St. Stefan vorbei Friesach in Kärnten.




Den Urlaub am Wörthersee nutzte ich, um per Zug und Rad Tauernbahn-Umleiter zu erwischen. Anschließend fuhren wir am Pontebbana-Radweg bis Grado. Hier passiert ein Zebra die Kirche St. Klementen nahe meines Namensvetterortes Kappel am Krappfeld.




Vor der Burg Hochosterwitz.




EC 103 erreicht als Tagesabschluss gleich St. Veit an der Glan.




EC 102 zu Beginn des Tages am Wörtherseeufer.




Unser Bade-Favorit am Wörtersee, das Kropfitschbad.




Zugendbahnhof: Villach, 23. 8. 2013.




Abend-Parade in Villach Hbf am 23. 8. 2012.




Zum Abschluss dieses Teils: mein letztes Bild des "Vindobona", am 11. 11. 2014 in Schlöglmühl mit ČD 380. Man kann ihn hinten bei Küb noch einmal entdecken.



Nächstes Mal besuchen wir hauptsächlich das Stadtgebiet von Wien und wechseln zum nächsten Heckenschnellzug. :-)
lg,
Roni

Up-to-date auf Twitter: https://twitter.com/raildata_info @raildata_info

http://raildata.info