Autor Thema: Südlich der Alpen - 7: Von Cinque Terre zum Nachtzugtreffen (50 B.)  (Gelesen 219 mal)

Roni

  • MstsForum.info
  • Administrator
  • *****
  • Beiträge: 917
Hallo!



Zum vorherigen Teil der Serie:
Südlich der Alpen - 6: Dampf in der Toskana (50 B.)
http://www.mstsforum.info/index.php?topic=4008.0




26. 4. 2019

Die Vorhersage für den Tag zeigte erst um Mittag Sonne, davor Regen. Daher ließ ich es gemütlicher angehen und kam kurz vor acht Uhr nach Pisa Centrale.




Ein Pesa ATRIBO "Swing" ATR 220 auf Binario Uno.




Um 9:37 per R 21396 bei Regen angekommen in La Spezia Centrale - siehe da, auch E656.579 zeigte sich noch!




Den Zug musste man sich aufgrund der Touristenmassen gut aussuchen, aber es gab genug Auswahl: R 24452 nach Sestri Levante setzte mich kurz vor elf Uhr in Framura ab - für mich bis jetzt ein weißer Fleck auf der Cinque Terre-Landkarte.




Frecciabianca 8606 Roma Termini - Torino Porta Nuova düste um 11:22 vorbei.









Das dritte Gleis war abgebaut worden.




Für den diabolischen IC 666 La Spezia - Mailand geschoben von einer grünen E402B suchte ich mir diesen diabolischen Blick aus. Über dem Meer wurde es langsam heller. Nächstes Ziel war der Hafen, den man hinten erkennen kann.




Aufgrund eines Weges vor der Bahn sieht man nicht alles auf den Gleisen, aber ein bisschen ragt die Doppelstockgarnitur von R 24454 nach Sestri Levante hervor.




Nachschuss auf den Regionalzug - die Luftmatratzensaison war noch nicht gekommen...









Bei einem Fahrradverleih fand sich eine Ecke mit Blick auf die Brücke. R 11370 nach Genova Brignole passierte die peitschenden Wogen.




Was war das? Blauer Himmel über dem Meer! Jawohl, genau für FB 8613 Genova Piazza Principe - Roma Termini kam die Sonne heraus.














IC 670 Livorno - Milano.




R 24458 brachte mich um 14:19 nach Sestri Levante - kurz darauf folgte dieser Containerzug mit MRCE 484 103 für den Italien-Schweiz Verkehr.




Da war jemand unvorsichtig mit seinen Orangen-Einkäufen gewesen... wer war der Übeltäter?




Ahhhh - auch dieses Motiv hatte ich bei der Herfahrt entdeckt. Der leicht verspätete R 11372 Richtung Genova Brignole brachte mich nach...




... Rapallo.




Wo es ebenfalls einen Orangenbaum zu bewundern gab, hier mit IC 510 Salerno (ab 6:25) - Turin (an 17:40).









Der Bahnsteig war extrem eng und hatte einem Denkmal nach leider schon Menschenleben gefordert, doch in diesem Hain ließ sich sehr gut warten.




FB 8619 Mailand - Rom erschien zwei Minuten verfrüht um 15:33.









Ich hatte per App (wie alle Tickets) einen verbilligten erste Klasse-Platz im IC 674 Livorno - Mailand ergattert. Kurz vor dem Ziel gab es noch leichte Verzögerungen, so kamen wir 20 Minuten verspätet hinter E402B.165 (Loknummer bitte merken) in Milano Centrale an.




Mir war es egal, denn ich hatte genügend Zeit zu vertreiben. Als erstes gelang diese Hochgeschwindigkeits-Parade aus ETR 1000, Italo AGV 575 und ex-ETR 500 E414.




Impressionen des vom bombastischen Faschismus geprägten Bahnhofs.




Anschließend ging ich eine Pizza essen.




Vor dem Bahnhof schaute ich natürlich zu den Peter Witt-Triebwagen. "La Mela Rintergrato" ist die große Apfelskulptur mit zugenähtem Biss von Michelangelo Pistoletto aus dem Jahr 2015 und soll durch Technologie wieder vervollständigte Nahrungsmittelproduktion darstellen.




Ventotto in Motion - "Ich bin keine Droge"...














Um 20h stand Nightjet 235/40235 nach Wien und München auf Gleis 9 bereit.




Die Sonne kam endlich durch und beleuchtete das Hallendach.




Trenord R 2635 nach Bergamo fuhr aus.




Was war denn da für eine Maschine am Zug? Ja, E402B.165, die mich schon aus Rapallo hergebracht hatte, würde mich jetzt auch weiter befördern!




Frecciarossa 1000 9567 Turin - Rom fuhr ein.




Vor einer beleuchteten Alpenkette machte sich ein TILO R 10 auf den Weg nach Lugano.




ETR 1000 neben Nightjet.









90°-Schnauze.









Ich bezog mein Bett im Liegewagen Richtung Wien. Für eine kurze Nacht hatte ich mir nur ein 6er-Abteil gegönnt.





27. 4. 2019

Denn die Reise ist noch lange nicht zu Ende, das wird nur ein Abstecher... Vor vier Uhr Früh ging es in Villach in die Kälte hinaus.




Hier fand das berühmte Nachtzugballett statt, das ich beispielsweise schon 2017 auf Video eingefangen hatte: https://youtu.be/VGbL1eX4wik?t=983

Links EuroNight 499 "Lisinski" München - Zagreb, rechts NJ 237/40463 Wien/München - Venedig.




Nicht nur Nachtzüge traf man hier, sondern auch Nachteule Miško Kranjec, mit dem ich einen schönen Tag im Dreiländereck verbringen würde.
Passend dazu kam auch gleich die slowenische 541-003, um EN 499 mit Planabfahrt um 4:15 zu übernehmen.




ÖBB/SŽ 1216/541 Hybrid. ;-)




Auch eine 2068 war noch im Einsatz anzutreffen - 2068.018 stellte dem Nightjet nach Wien einen 1. Klasse-Wagen mit Gepäckabteil bei... doch der Zugteil aus Rom war noch gar nicht angekommen.




Also harrten wir der Dinge...



Nächstes Mal gehen wir auf Nostalgie-Tour durch drei Länder an einem Tag! :-)
lg,
Roni

Up-to-date auf Twitter: https://twitter.com/raildata_info @raildata_info

http://raildata.info