Autor Thema: Südlich der Alpen - 10: Dampf am Lago Iseo II (50 B.)  (Gelesen 261 mal)

Roni

  • MstsForum.info
  • Administrator
  • *****
  • Beiträge: 926
Hallo!



Zum vorherigen Teil der Serie:
Südlich der Alpen - 9: Dampf am Lago Iseo I (50 B.)
http://www.mstsforum.info/index.php?topic=4015.0


Das Video zu dem Teil:
https://youtu.be/qYMs-V0K5lU




15. 9. 2019

Wir kehren zurück nach Toline um 11:30, als sich 740.278 vor dem "Iseo Express" Brescia - Pisogne ein Heizerl mit einem rosa Fahrrad gab.




Kurz darauf tauchte eine Karawane an Oldtimern auf der Straße auf, sowie um 11:46 der "Treno dei Sapori", wieder gezogen von der Taucherbrille DE 520-016 (ex ČD 753.362).









In Toline kann kann man motivlich aus dem Vollen schöpfen: R 34 Brescia - Edolo durchfuhr den Ort um Punkt zwölf.




In immer hellerer Stimmung wanderte ich am Ostufer des Sees Richtung Pisogne - das Westufer ist industrieller geprägt.




Für die nächsten Regelzüge hieß es warten bis eins: nach Kreuzung mit einem GTW in Pisogne tauchte ALn668.131 als R 51 Edolo - Brescia auf. Während der Wartezeit hatte ich auf der Straße eine Parade an schönen Fahrzeugen zur Verfügung, unter anderem diesen Lancia Fulvia HF, natürlich alles mit alten schwarzen Nummerntafeln.




Zwischen Pisogne und Toline war die Uferpromenade noch im Bau, in Pisogne kann man abseits der Straße spazieren. Dabei kommt man am Trojanischen Pferd vorbei...




Der Hafen ist erreicht - irgendwie stillos, der Hashtag auf Englisch, "Lago" ist doch ohnehin so ein einprägsamer Begriff.




Das Schiff kennen wir schon vom April - im Hintergrund die Stadt Lovere, angeblich einer der 20 schönsten Orte Italiens.




Pisogne bietet ebenfalls Sehenswertes, zum Beispiel (nicht im Bild) die Kirche Santa Maria della Neve, welche ob der rustikalen Fresken auch als "Sixtinische Kapelle der Armen" bezeichnet wird:
https://it.wikipedia.org/wiki/Chiesa_di_Santa_Maria_della_Neve_(Pisogne)





Ich checkte zwischenzeitlich, ob der Fahrplan mit abgesagter Pendelfahrt Pisogne - Iseo - Pisogne wirklich stimmte. Tatsächlich rührte sich am Zug nichts, aber wenigstens stand er recht fotogen da.




Man musste sich nur gedulden, denn er zog schon das Interesse der Menschen an. Selfiepause.




Auf einem kurzen Stumpfgleis, der "Treno dei Sapori".




Drinnen war er voll besetzt, und es wurde gevöllert. Auf den Stufen des Begleitgüterwagens lagen dekadent Eiswürfel ausgestreut.









Der superlange ATR125.105 als R 48 Brescia - Edolo wurde um 13:59 von einer Menschenmenge empfangen.




Ebenso der kreuzende R 57.




Italienisches Klassikertreffen.




Ich wurde wieder im romantischen Toline abgesetzt.




R 52 nach Breno am Bahnübergang.




Bald darauf kam R 63 in die Gegenrichtung.









Ich probierte Stellen, die ich auf meiner Wanderung zu Mittag entdeckt hatte. Um vier Uhr kehrte ALn668.131 als R 60 nach Edolo zurück.




Eben noch in Toline, nun in Pisogne am Nordende des Sees. Es war noch sommerlich heiß Mitte September, mit Temperaturen etwas unter 30 Grad.




Das moderne Pendant in die Gegenrichtung.














Um fünf tauchte R 71 nach Brescia in Toline auf. Den doppelten GTW ATR125.105 finde ich cool!









Pünktlich rauchte es in Pisogne, und um 17:24 rollte 740.278 mit dem "Iseo Express" nach Brescia um die Ecke. Ein paar kleinere moderne Elemente habe ich auf den Nostalgiebildern entfernt, aber insgesamt ist es eine sehr schöne Stelle.




Videoszenen vom "Iseo Express" findet man ab Video Minute 11:40, inklusive Fahrt im ALn668 am See entlang.




Ortsdurchfahrt am Schranken.




Gegenüber des Bahnsteigs in Toline findet sich dieses geniale Haus mit ehemaliger Trafik, welches zur ultimativen Balkonfotografie einlädt. Man beachte zudem die alte "Birra Wührer"-Reklame, das 1829-1988 in Brescia bestand:
https://it.wikipedia.org/wiki/W%C3%BChrer





R 70 nach Edolo kündigte sich um 17:57 an und rauschte durch, hier blieben nicht alle Züge stehen.




Dies ist ein Nachschuss auf den "Bond" der GTWs. Bald darauf brachte mich R 77 nach Brescia, doch die paar Minuten später war das Licht für die Stelle schon weg.




Wir kehren zum Morgen des selben Tages in Brescia zurück: E646.158 (Breda / Baujahr 1964), welche den "Iseo Express" auf der Hauptstrecke zwischen Brescia und Rovato übernahm, inmitten eines Treffens alter FS-Klassiker - dank Trenord!




Unterdessen kam das Modernste vom Modernen vorbei: Frecciarossa 9709 Torino Porta Nuova - Venezia Santa Lucia als ETR 1000 mit "10 Jahre Frecciarossa"-Beklebung.




In die Gegenrichtung: NTV Italo 8972 Venedig - Milano Centrale in Form eines Italo EVO ETR 675, einer Weiterentwicklung des ETR 600 von Alstom:
https://it.wikipedia.org/wiki/Elettrotreno_NTV_ETR.675





Gleich darauf diese Szene aus einer anderen Welt daneben mit ALn668 und ALe582.084 als R 4912 nach Bergamo.




R 6021 aus Iseo kam an, diese Gleise sind in Brescia nicht elektrifiziert.









Am Abend traf ich kurz nach sieben in Brescia ein, um 19:16 rollte E646.158 mit dem "Iseo Express" aus Richtung Rovato heran.






28. 4. 2019

Die gleiche Szene auf der Osterreise, nur mit mehr Nervenkitzel. Der R 77 war noch im langsamen Einrollen auf das Stumpfgleis, als der "Iseo Express" sich um 19:05 zeigte. Ich zwängte mich schnell aus der Tür - und tatsächlich, es ging sich auf die Sekunde genau aus!




Auf der Hauptstrecke ab Rovato unterstützt wurde die Dampflok von dem nostalgischen "Tiger" E632.030 (Fiat-Ansaldo / Baujahr 1986).




R 78 nach Edolo fuhr Richtung Regenschauer aus.




Der Sonderzug auf Gleis 7.




R 4927 traf aus Bergamo ein.




Das "Tigre"-Logo.




Sogar die Überführungsfahrt zurück nach Rovato stand offiziell angeschrieben. Frecciarossa 9753 Mailand - Udine kam an.




Wir verabschieden uns von dem urigen Teil, für mich ging es zurück ins Hotel nach Verona.



Nächstes Mal besuchen wir die Städte Brescia und Verona, danach geht es wieder hinaus in die Landschaft! :-)
lg,
Roni

Up-to-date auf Twitter: https://twitter.com/raildata_info @raildata_info

http://raildata.info