Autor Thema: Herbstplandampf 2006 - letzter Teil 3 (68 B., 14 Videos)  (Gelesen 4109 mal)

Roni

  • MstsForum.info
  • Administrator
  • *****
  • Beiträge: 792
Herbstplandampf 2006 - letzter Teil 3 (68 B., 14 Videos)
« am: 02. November 2006, 21:27:56 »
Hallo!

Nun zum Abschluss der Reihe, mit viel Dampfaction (und ich meine Dampf, an den letzten Tagen des Plandampfes war es um einiges kälter und nasser) und auch viel Modernerem in der Nacht am Frankfurter Hauptbahnhof.

Noch einmal die Karte:






23 042 mit RB 34814 am Morgen nach einer Langsamfahrstelle bei Reistenhausen-Fechenbach im Maintal auf der Strecke Wertheim - Miltenberg, 2. 10. 2006
http://www.raildata.info/zeug/fhda0635.avi (2 MB)









Ein idyllischer Morgen am Mainufer mit "El Nino"




23 058 mit Langlauf-RegionalExpress 4921 von Aschaffenburg nach Heilbronn an der selben Stelle in die Gegenrichtung
http://www.raildata.info/zeug/fhda0636.avi (1,7 MB)









23 042 mit Überstellungs-Personenzug in der Nähe, nach einem Spaziergang Richtung Wertheim
http://www.raildata.info/zeug/fhda0637.avi (1,8 MB)









Nun lockten alte Terrassen am Maintal-Hang, jedoch waren diese schwerst abgezäunt - glücklicherweise gab es einen Wanderweg rundherum und zumindest eine kleine Stelle, bei der man einen Blick nach unten hatte.

64 419 mit GmP und Maintalblick
http://www.raildata.info/zeug/fhda0638.avi (1,8 MB)













Wieder zurück Richtung Haltestelle Reistenhausen-Fechenbach kam nun die 38er entgegen, die ich zusammen mit einem rasenmähenden Mann, der für die Vorbeifahrt kurz die Arbeit unterbrach, aufnahm.

38 3199 mit Gz
http://www.raildata.info/zeug/fhda0639.avi (1,5 MB)





In Stadtprozelten kreuzte mein Zug Richtung Wertheim einen hier planmäßig fahrenden Lademaß-Überschreitungszug, gezogen von einer 225. Laut einem Eisenbahnfan an der Strecke fuhr dieser in früheren Zeiten sogar mit Dampf und war auch wesentlich besser belegt. Dennoch kann man heute auch noch viel interessantes sehen, diese U-Bahn an einer alten Station im Maintal schaut doch sehr seltsam aus...  ;)



In Wertheim drängte sich alt und neu nebeneinander











Die drei von der Dampflok



Trotz wunderschöner Lage von Wertheim am Main, zog ich doch Gamburg an der Tauber vor, wo man schon mittlerweile alte Bekannte vorfand.

23 042 mit RB 19562 bei Gamburg an der Tauber auf der Tauberbahn Lauda - Wertheim
http://www.raildata.info/zeug/fhda0640.avi (800 KB)





In Gamburg kreuzte der Personenzug mit dem GmP der 64er



Der Bahnhof Gamburg selbst war auch allerliebst



Nun brachte mich 23 042 "nach Hause" nach Tauberbischofsheim















Nur ein paar Meter Entfernung zum Hotel waren auch gut, denn nun fing ein Dauerregen an, der auch praktisch den ganzen nächsten Tag anhalten sollte.

Zum Abschluss des dritten Plandampftages durchfuhr die 38 Tauberbischofsheim. Zwar nicht ganz am erwünschten Gleis, war aber dennoch noch was drin







Am nächsten Morgen regnete es und die Temperatur war auf ca. 12 Grad abgesunken, wenigstens hatte ich den Dampf gleich vor der Haustüre: 23 042 brachte RB 19534 nach Tauberbischofsheim, wo sie wendete



Mit dem letzten planmäßigen Dampfzug RB 19537 fuhr ich dann bis Markelsheim, ab nun folgten nur noch Fotogüterzüge, wobei die Loks manche Strecken mehrmals befuhren und sich langsam Richtung Crailsheim arbeiteten



In Markelsheim begab ich mich trotz Regens in die zum Bahnhof nahe gelegenen Weinberge...

64 419 mit Gz bei Markelsheim auf der Strecke Lauda - Bad Mergentheim - Crailsheim, wegen Wetters an dem Tag alle Videos mit der alten Kamera. Wie punktgenau kann so ein weißer Bus ins Bild fahren? ;)
http://www.raildata.info/zeug/fhda0641.avi (1,6 MB)









23 058 mit Pz fährt aus Markelsheim aus
http://www.raildata.info/zeug/fhda0642.avi (1,7 MB)









Warten auf die Ausfahrt...



38 3199 mit Gz ebendort
http://www.raildata.info/zeug/fhda0643.avi (1,9 MB)





Die nächste Station war Laudenbach, ein Haltestellenhütterl bot Schutz vor dem Wetter. Gleichzeitig las sich dieses auch wie ein Roman oder eher Hieroglyphen in einer ägyptischen Grabkammer: die Gemeinheiten der deutschen Provinz versprachen Unterhaltung für die Wartezeit.

38 3199 mit Gz donnert durch Laudenbach
http://www.raildata.info/zeug/fhda0644.avi (600 KB)





Zwei Stunden Haltestellenhäuschen waren genug, nun ging es zum größeren Bahnhof Niederstetten, wo sich unter anderem die 38er ausruhte



23 058 fährt mit Gz aus Niederstetten aus
http://www.raildata.info/zeug/fhda0645.avi (1,5 MB)













"Sparen, Sparen, Super-sparen" (der Original-Slogan fing mit "Fahren" an) wäre wohl eher das Motto für die heutige DB, allerdings nicht für die Kunden...  ;)







Hier merkt man erst, wie stark es regnete



Auf zum letzten Plandampf-Halt, Schrozberg. War der Nässegrad bis jetzt erträglich, wurde ich von dem nun folgenden Herumwandern endgültig klatschnass. Zum Glück konnte ich wenigstens bei den Fahrdienstleitern in Markelsheim, Niederstetten und Schrozberg mein Gepäck unterstellen, wirklich sehr freundlich!



64 419 und Gz bei Schrozberg mit herrlicher Dampfwolke in schöner Szenerie
http://www.raildata.info/zeug/fhda0646.avi (1,3 MB)









38 3199 mit Gz bei der Ausfahrt Schrozberg
http://www.raildata.info/zeug/fhda0647.avi (1,5 MB)





Und passender Schluss: 23 058 und 042 mit Pz in Schrozberg mit abruptem Ende - der Schirm und die Hose gehören jedenfalls nicht mir... ;-)
http://www.raildata.info/zeug/fhda0648.avi (1,6 MB)













Nun hieß es einmal Aufwärmen, zunächst im Warteraum von Schrozberg, unter anderem mit einigen Briten, die so wie ich den Plandampf mit der Bahn verfolgten. Daraufhin gin es per 628 direkt nach Aschaffenburg, eine zweistündige Bahnfahrt, die sehr gut tat. Dennoch hatte ich bei frischen, trockenen Socken das Problem der trotz Gore-Tex vollkommen durchnässten Schuhe. Und so entstanden aus der Not Plastiksackerl-Übersocken - nicht einmal so unmodisch, denn im Stehen fiel ohnehin das Hosenbein drüber. Das wichtigste war aber das Trockenbleiben, denn ich musste ja noch im Nachtzug nach Wien.
Ab Aschaffenburg war es dann nur noch ein kurzer Sprung bis Frankfurt Hauptbahnhof.


Fasziniert nahm ich sogleich das Fotografieren auf, natürlich wieder "available light" und freihand. Das war aber gar nicht so schwer, dank hell erleuchteter Hallen und Schilder konnte man sogar mit ISO 1600 ca. 1/100 s und Blende 4,5 verwenden, was qualitativ doch besser ist als Blende 2,8.







EC 24 Budapest - Dortmund mit 1116.022 vorne hatte sich soeben neben dieser 143 "angeschlichen"







ICE 1897 aus Berlin Ostbahnhof endet hier











Logos dominieren die Szenerie















Diesen Schriftzug hätte man gleich einblenden können...  ;)



Natürlich fotografierte ich 420er so viel es ging, wer weiß, wie lange es sie noch gibt...



















ICE 912 nach Dortmund fuhr mit NS-ICE3 Garnitur "Amsterdam" aus











Zum Abschluss fuhr ich per 420er zum Flughafen Regionalbahnhof, wo man recht gemütlich und warm warten konnte. Genau dort saß ich auch schon im August 2002, als ich auf den wegen Hochwassers in Belgien etwas verspäteten EN aus Brüssel wartete.
Diesen Oktober ging es aber mit EN 325/229 aus Dortmund zurück nach Wien.


Ich hoffe, die Reportagen haben gefallen!  :)
« Letzte Änderung: 02. November 2006, 21:59:36 von Roni »
lg,
Roni

Up-to-date auf Twitter: https://twitter.com/raildata_info @raildata_info

http://raildata.info

Silvio-Christian M.

  • blinder Passagier
  • ******
  • Beiträge: 1.690
  • Franz
Re: Herbstplandampf 2006 - letzter Teil 3 (68 B., 14 Videos)
« Antwort #1 am: 02. November 2006, 21:43:01 »
Und wieder einmal wunderbare Bilder !!!!!!!!!!!!!!!!!!


Das Österreich von Heute ist ein Land geworden, für das es sich lohnt zu Leben und, wenn es sein muss, auch zu sterben;
Es ist ein Land geworden, dessen Volk an den Staat und seine Zukunft glaubt
Dr. Adlof Schärf