Autor Thema: Mitfahrt auf dem ÖBB EC 163 Transalpin  (Gelesen 7680 mal)

Taurus1116

  • Zugführer
  • ***
  • Beiträge: 159
  • PZB,AFB,Sifa,Indusi
Mitfahrt auf dem ÖBB EC 163 Transalpin
« am: 25. März 2008, 20:32:09 »
Hallo TS Fans
Hier seht ihr eine Taurus beschleunigen diese hatte den ÖBB EC 163 am hacken
das video wurde kurz vor Wörgel aufgenohmen
Hier der Link zum Video http://www.myvideo.at/watch/3679651


MFG Markus Martl
<! - Trainsim banner ->
<a href="http://www.trainsim.ru/">
<img src = "http://www.trainsim.ru/images/ts468x60.gif" alt = "in russischer Sprache Ressource für MS Train Simulator" title = "add-on für MSTS, Rail Simulator, Trainz. RAILWAY-Video" border = " 0 ">
</ A ><!-- / Trainsim banner ->

Florian

  • blinder Passagier
  • ******
  • Beiträge: 1.505
    • Fotos aus Tirol
Re: Mitfahrt auf dem ÖBB EC 163 Transalpin
« Antwort #1 am: 25. März 2008, 21:43:36 »
Ganz nett. Aber stell doch mal längere Videos online! Wäre interesanter!

lg
flo

ChrisD

  • Lokführer
  • ****
  • Beiträge: 427
  • 1099 - Ein geniales Tfz.!
Re: Mitfahrt auf dem ÖBB EC 163 Transalpin
« Antwort #2 am: 26. März 2008, 23:25:31 »
Servus!

Der Ort heißt Wörgl!

mfg
MfG.
ChrisD

Taurus1116

  • Zugführer
  • ***
  • Beiträge: 159
  • PZB,AFB,Sifa,Indusi
Re: Mitfahrt auf dem ÖBB EC 163 Transalpin
« Antwort #3 am: 07. April 2008, 21:44:42 »
hallo ts fans
wieder ein neues video
diesesmal geht es von Wien West nach Salzburg HBF
Zugnummer:748
Hier der Link http://www.myvideo.at/watch/3367783
<! - Trainsim banner ->
<a href="http://www.trainsim.ru/">
<img src = "http://www.trainsim.ru/images/ts468x60.gif" alt = "in russischer Sprache Ressource für MS Train Simulator" title = "add-on für MSTS, Rail Simulator, Trainz. RAILWAY-Video" border = " 0 ">
</ A ><!-- / Trainsim banner ->

Hyglo

  • Fahrdienstleiter
  • *****
  • Beiträge: 521
  • Soundfreak
Re: Mitfahrt auf dem ÖBB EC 163 Transalpin
« Antwort #4 am: 08. April 2008, 18:37:05 »
Hmm... Alle sind immer ganz scharf auf eine Mitfahrt in einem Taurus.
Wie wär's einmal mit einer 1x44 oder gar einer 1x42?
Die muss wohl ich selbst machen!

Ist klar, der Taurus kann am meisen beeindrucken - vor allem beim Sound!
Ich weiß mittlerweile schon einiges über das Funktionsprinzip von Pulswechselrichtern, doch das, was die Siemens-Loks da von sich geben, lässt mich immer wieder erstaunen.
Die meisten Frequenzumrichter für niedrigere Leistungen pulsen auf einer fixen Frequenz. Das kann man meist auch gut hören, wie z.B. bei den verschiedensten Antriebsmotoren für größere Lasten bei uns in der Firma. Die Pulsfrequenz liegt nach meiner Schätzung meist im Bereich von 10kHz.
Auch die Umrichter der Talent-Triebwagen dürften mit einer fixen Frequenz pulsen.

Der Umrichter des Taurus ändert aber so oft die Pulsfrequenz, dass ich an dessen Sinnhaftigkeit zweifle.
Beim Anfahren liegt sie bei ca. 150 Hz wobei sie sich bis ca. 20 km/h in 15 Stufen zu der Frequenz von ca. 600 Hz steigert, wobei hier bei den Frequenzstufen exakt eine musikalische Tonleiter eingehalten wird, danach bleibt die Pulsfrequenz bis ca. 35 Km/h gleichbleibend bei 600 Hz, danach steigert sie sich stufenlos bis ca. 40 km/h auf etwa 700 Hz, dann fällt die Frequenz schlagartig wieder auf ca. 600 Hz zurück und steigert danach abermals analog zu der Motordrehzahl die Frequenz. Danach, ab ca. 45-50 Km/h wird die ganze Akustik ziemlich diffus. Da kommen einige andere tiefere Frequenzen hinzu, wo ich nicht mehr folgen kann. Entweder sind das Resonanzen, oder schaltet hier die Pulsfrequenz nocheinmal einen Gang hinunter. Die anderen Frequenzen dürften aber tatsächlich aus Interferenzen gebildete Resonanzen sein, da sie in einem harmonischen Verhältnis zueinander stehen.
Lustig ist nur, dass sich das Ganze anhört, als würde hier - wie beim Auto - mehrmals die Übersetzung gewechselt werden.  ;D
Wir wissen aber alle, dass das bei einer Elektrolok nicht notwendig ist. 8)

Ich hätte gerne eine Aufstellung über die ganzen Pulsfrequenzen und Frequenzsprünge mit einer Erklärung, warum dies nötig ist, gefunden, doch bisher bin ich nicht fündig geworden. Vielleicht kann mir hier im Forum jemand weiterhelfen, was die Theorie betrifft.
Die oben dargestellten Angaben sind die Ergebnisse meiner Rechergen, die ich angestellt habe, um den PERFEKTEN TAURUSSOUND für den MSTS zu entwickeln.  ;D  Ich habe schon seit einiger Zeit ein Soundset in der Mache, wobei ich schon an verschiedene Forumsmitglieder Kostproben verschickt habe, die aus verschiedenen Entwicklungsstadien entspringen.
Um ein Soundset zusammenstellen zu können, das ich auch auf TSA hochladen kann, wäre ich auf verschiedene Soundfiles angewiesen, die die diversen Bedienhebel- und Schaltergeräusche beinhalten.
An euch Tauruspassagiere: Filmt bitte einmal eine Lok im Stillstand - wenn geht, nicht aufgerüstet, oder wie man das nennt. Nehmt dabei z.B. das Geräusch des Schubreglers, Bremsreglers, Sifapedals, Hauptschalters und dann auch den Kompressor auf. Weiters wäre auch das Geräusch der vielen Pumpen und was da sonst noch alles anläuft am Führerstand aufzunehmen. Ich hab da zwar schon einige ganz brauchbare Soundfiles, doch man kann nie genug kriegen.

Wenn ihr dann solche kurzen Videos möglichst wenig komprimiert online stellt, wäre mir schon sehr geholfen.

lG
 





Silvio-Christian M.

  • blinder Passagier
  • ******
  • Beiträge: 1.690
  • Franz
Re: Mitfahrt auf dem ÖBB EC 163 Transalpin
« Antwort #5 am: 10. April 2008, 06:39:57 »
Zitat
Hmm... Alle sind immer ganz scharf auf eine Mitfahrt in einem Taurus.
Wie wär's einmal mit einer 1x44 oder gar einer 1x42?

Naja hmm 1x42 ja das kann was.
Ich fahre am Wochenende meistens auf einem Führerstand der 1042/1142 mit.
Ich könnte eventuell mal eine Videoaufzeichnung machen!
« Letzte Änderung: 10. April 2008, 13:42:24 von schnellbahner »


Das Österreich von Heute ist ein Land geworden, für das es sich lohnt zu Leben und, wenn es sein muss, auch zu sterben;
Es ist ein Land geworden, dessen Volk an den Staat und seine Zukunft glaubt
Dr. Adlof Schärf

e-blue

  • blinder Passagier
  • ******
  • Beiträge: 2.027
  • Nur (Air)busfahren ist schöner
Re: Mitfahrt auf dem ÖBB EC 163 Transalpin
« Antwort #6 am: 10. April 2008, 08:43:17 »
Naja hmm 1x42 ja das kann was ich fahr immer am Wochenende mit diesen dinger am Fst. komm aber nie dazu aufnahmen zu machen!

Was will uns der Verfasser damit sagen  ??? ??? ???

lG
e-blue




Silvio-Christian M.

  • blinder Passagier
  • ******
  • Beiträge: 1.690
  • Franz
Re: Mitfahrt auf dem ÖBB EC 163 Transalpin
« Antwort #7 am: 10. April 2008, 09:01:33 »
Naja hmm 1x42 ja das kann was ich fahr immer am Wochenende mit diesen dinger am Fst. komm aber nie dazu aufnahmen zu machen!

Was will uns der Verfasser damit sagen  ??? ??? ???

lG
Kapierst du es jetzt  ??? ??? ??? ??? ??? ???


Das Österreich von Heute ist ein Land geworden, für das es sich lohnt zu Leben und, wenn es sein muss, auch zu sterben;
Es ist ein Land geworden, dessen Volk an den Staat und seine Zukunft glaubt
Dr. Adlof Schärf

e-blue

  • blinder Passagier
  • ******
  • Beiträge: 2.027
  • Nur (Air)busfahren ist schöner
Re: Mitfahrt auf dem ÖBB EC 163 Transalpin
« Antwort #8 am: 10. April 2008, 12:52:20 »

Wenn Du es in verständlichem Deutsch schreiben würdest, vielleicht ja ;D

lG
e-blue




Silvio-Christian M.

  • blinder Passagier
  • ******
  • Beiträge: 1.690
  • Franz
Re: Mitfahrt auf dem ÖBB EC 163 Transalpin
« Antwort #9 am: 10. April 2008, 13:43:03 »

Wenn Du es in verständlichem Deutsch schreiben würdest, vielleicht ja ;D

lG
Ich glaub ich kann es dir so wie ich es jetzt formuliert habe rechtmachen wenn nicht bitte eine PN!


Das Österreich von Heute ist ein Land geworden, für das es sich lohnt zu Leben und, wenn es sein muss, auch zu sterben;
Es ist ein Land geworden, dessen Volk an den Staat und seine Zukunft glaubt
Dr. Adlof Schärf

e-blue

  • blinder Passagier
  • ******
  • Beiträge: 2.027
  • Nur (Air)busfahren ist schöner
Re: Mitfahrt auf dem ÖBB EC 163 Transalpin
« Antwort #10 am: 10. April 2008, 14:09:45 »

Na geht doch, warum nicht gleich so  ;D ;D ;D

lG
e-blue




Silvio-Christian M.

  • blinder Passagier
  • ******
  • Beiträge: 1.690
  • Franz
Re: Mitfahrt auf dem ÖBB EC 163 Transalpin
« Antwort #11 am: 10. April 2008, 14:54:05 »
´Naja weil ich in der Früh ziehmlich müde wahr und noch mehr oder weniger geschlafen habe!


Das Österreich von Heute ist ein Land geworden, für das es sich lohnt zu Leben und, wenn es sein muss, auch zu sterben;
Es ist ein Land geworden, dessen Volk an den Staat und seine Zukunft glaubt
Dr. Adlof Schärf

Hyglo

  • Fahrdienstleiter
  • *****
  • Beiträge: 521
  • Soundfreak
Re: Mitfahrt auf dem ÖBB EC 163 Transalpin
« Antwort #12 am: 10. April 2008, 18:38:53 »
Naja hmm 1x42 ja das kann was.
Ich fahre am Wochenende meistens auf einem Führerstand der 1042/1142 mit.
Ich könnte eventuell mal eine Videoaufzeichnung machen!

Jaa, das wäre toll! Und bedenke, wir brauchen:
1. Lüftergeräusch. Dies natürlich nur im Stillstand aufnehmen. Mit An- und Auslaufsequenz. Die besten Ergebnisse erzielt man, wenn man die Kamera dabei quer zur Fahrtrichtung hält, und natürlich ruhig hält. Position sollte ungefähr in der Mitte des Führerstandes sein.
2. Kompressorgeräusch: Position sollte etwa gleich sein, und Lüfter sollte nicht laufen.
3. Schaltwerksgeräusch: Wie bei Kompressor. Es sollte möglich sein, das Schaltwerk bei Stillstand ein paar Stufen hochlaufen zu lassen, ohne Leistung zu geben.
4. Betätigungsgeräusch der Wichtigsten Bedienhebel: Auch bei Stillstand aufzunehmen. Hier sollte man mit der Kamera direkt daraufzielen, damit man später auch weiß, welcher Schalter das war. Entfernung ca. 1 Meter. Wichtig ist auch das Einschalten des Hauptschalters.
5. Fahrtgeräusch: Eine Beschleunigungsphase vom Stand weg sollte auch im Kasten sein, damit man sich beim Abstimmen dann auch orientieren kann, wie das zum Schluss dann klingen soll.
6. Rollgeräusch: Auch so ein Geräusch kann sehr nützlich sein. Am besten beim dahinrollen ohne Schub oder Bremsung aufnehmen. Der Lüfter sollte dabei auf möglichst niedriger Stufe laufen, oder wenn möglich, ganz still sein.
7. Antriebsgeräusch entfällt, da hier die 1042 bis auf das Zischen der Kommutatorbürsten fast lautlos ist.

Das Ganze in ein Kurzes Video verpackt würde mir schon vollkommen reichen, einen halbwegs realistischen Sound zusammenzubasteln.
Ich weiß, dass man einen Lokführer dazu ziemlich quälen muss, sofern man nicht selber einer ist.  ;)

lG