Autor Thema: Mit dem Schnellzug durch die Hecke - 45: Venezia I/Citadella IV (50 B.)  (Gelesen 164 mal)

Roni

  • MstsForum.info
  • Administrator
  • *****
  • Beiträge: 942
Hallo!



Zum vorherigen Teil der Serie:
Mit dem Schnellzug durch die Hecke - 44: Citadella III (50 B.)
http://www.mstsforum.info/index.php?topic=4084.0



19. 8. 2004

Nach dem Besuch in Pragersko hatte ich eine sehr kurze Nacht im neuen Starzug der Serie, EuroNight 240 "Venezia" Budapest - Venedig, auf seiner längsten inner-slowenischen Strecke Maribor (ab 0:25) - Sežana (an 4.28) verbracht. In Ljubljana hatten sich drei Mädels aus Spanien zu mir ins Tagesabteil gelegt, bei der frühen Ankunft musste ich dann nur kurz unter den heruntergeklappten Sitzen nach meinen Schuhen wühlen.




Die Tour fand knapp vor dem EU-Beitritt Sloweniens statt, der Zug stand noch eine Dreiviertelstunde zur Grenzkontrolle in Sežana.




Loktausch folgte aber erst 8 Minuten später in Villa Opicina.




Pünktliche Abfahrt um 5:12, welcher Zug noch führt ungarische, italienische und rumänische Kurswagen aus Bukarest mit? Das ist aber gar nichts gegen den damaligen wahnwitzigen Fahrtverlauf, dem wir uns bald widmen werden.





1. 9. 2003

Meinen ersten eisenbahnfotografischen Besuch in Slowenien hatte ich ein Jahr davor abgestattet, mit einem Freund beschloss ich eine eintägige Tour per "San Marco" Wien Ost - Villach - Jesenice - Nova Gorica - Sežana - Ljubljana - Zidani Most - Wien.
Mit einer Viertelstunde Verspätung fuhr IC 245 "Dráva" Venedig - Budapest hinter "Moped" 342-001 (Ansaldo / Baujahr 1968) in Ljubljana ein:
https://www.vagonweb.cz/razeni/vlak.php?zeme=SZ&kategorie=&cislo=245&nazev=Dr%C3%A1va&rok=2003





Hinten wurden JŽ-Kurswagen Venedig - Belgrad abgekuppelt.




362-032 (Ansaldo Nr. 406 / gebaut 1964) wartete auf Abfahrt mit MV 483 "Ljubljana" nach Rijeka.




Einige 713er im damaligen Abstellbereich hinter den Stumpfgleisen 1 und 2, rechts in Vollwerbung. Graffiti kamen erst in den Jahren danach auf, es waren fast alle Fahrzeuge blitzblank.




Am Schalter besorgte ich eine Reservierung zusätzlich zu unserem Interrail für eine edle Pendolino-Fahrt nach Zidani Most.





8. 9. 2008

Unterwegs passiert man in Trbovlje den mit 360 Metern höchsten Schornstein Europas.





1. 9. 2003

Angekommen am klassischen Eisenbahn-Knotenpunkt Zidani Most, wo die Savinja in die Save mündet. Hier hatte ich zu Ostern 1991 meine letzte Kindheitserinnerung an Jugoslawien. Am Abend zuvor waren die Bilder des Zwischenfalls an den Plitvicer Seen über den Fernseher in der Wohnung meiner Großmutter in Sarajewo geflimmert. Danach verbrachten wir die Nacht als einzige Passagiere im Schlafwagen Richtung Ljubljana. Am Morgen setzte uns ein äußerst zuvorkommender und höflicher Schlafwagenschaffner in Zidani Most ab und verabschiedete sich. Bald ging es Richtung Wien... erst mehr als zwölf Jahre später kehrte ich zu diesem ersten Besuch in Ex-Jugoslawien zurück.




Eine fast neuwertig ausschauende SŽ 311/315 "Gomulka" (ähnlich PKP Baureihe EN57, Pafawag / Baujahre 1964-66) fuhr über eine der zwei das Gleisdreieck bildenden Savinja-Brücken Richtung Sevnica aus.




Gespiegelt in der Save.




IC 518 "Ptuj" Ljubljana - Hodoš war pünktlich unterwegs.




26. 7. 2015

ICS 17 traf am Maribor-seitigen Ende des Gleisdreiecks ein.




Mit Miško unterwegs gehen auch alternative Fotopositionen. Ein Erzzug aus Koper kam, von Ljubljana der Save folgend.









EC 210 "Sava" Vinkovci - Villach gezogen von SŽ 541-101 im "Leonardo Da Vinci"-Design mit Spiegelschrift verkehrte eine Stunde verspätet.




Ein Bahnsteig, nicht weit von der Landschaft am anderen Save-Ufer.
Innovativer Lampenschirm in der Fahrdienstleitung.




Den Spruch habe ich bei mehreren Besuchen erwischt.




"Brigitte" 363-017 (ähnlich SNCF CC 6500, Alstom / Baujahre 1975-77) am sonnigen 12. 7. 2007.




Die gleiche Lok trug vier Jahre davor - am 1. 9. 2003 - noch das "Adria Kombi"-Design und bespannte zusammen mit 362-024 EC 150 "Emona" Ljubljana - Wien. Doch das würde noch nicht die verrückteste Traktion für den Tag sein, wie wir im nächsten Reportageteil sehen werden.




Spiegelnder Abschied von Zidani Most am 26. 7. 2015. Die Denkmallok ist eine ehemalige Werkslok der Glasfabrik Hrastnik ein paar Kilometer Save-aufwärts (Vulcan-Werke Hamburg und Stettin Nr. 2907 / Baujahr 1913).





21. 8. 2015

In dem Jahr unternahm ich einen zusätzlichen Ausflug per "Emona" nach Celje.




Man wurde von Fahrzeugen unterschiedlicher Epochen begrüßt.




Kaum erwartet hätte ich ein derartiges Altlack-Treffen im Jahr 2015. 363-005 bekam als einzige der Baureihe während der rot-weißen Neulackierung 2011 neuerlich ein Nostalgie-Design verpasst.




Fast sauberes Fiat-Stelldichein.





22. 8. 2015

Den Hauptgrund des Ausflugs sieht man links, doch in der Früh unternahm ich vorher eine Fototour im Nebel. ICS 12 wurde mit Ersatz-Desiro gefahren.




Der Nebel hob sich, als in Grobelno IC 503 "Pohorje" Maribor - Koper mit einer weiteren 342 vorbeidüste.




ICS 13 Maribor - Ljubljana passierte schon sonnig und im Original den Weiler Završe pri Grobelnem.




Die folgende Dampfszene findet sich im Bericht "Transalpina 2015/16 (50 B.)":
http://www.mstsforum.info/index.php?topic=3760.0





Zu Mittag holte mich MV 247 "Citadella" in Celje ab.




Links als Denkmallok 25-002 (Wiener Neustadt Nr. 5721 / gebaut 1922).









Zehn Minuten verspätet angekommen bei Spotlight in Pragersko am Bahnsteig Richtung Hodoš. Hier wurden auch Güterzüge umgespannt.




Acht Minuten später donnerte 664-106 pünktlich Richtung Osten.




Einige "Brigittes" warteten auf Güterzüge.




18. 8. 2004

Ebenso kurz vor Sonnenaufgang elf Jahre früher.




Geschäftiges Gleisdreieck.









Mein erstes Foto aus Pragersko auf Vorbeifahrt im "Emona" am 1. 9. 2003 mit der rauchenden 643-008 (Brissonneau et Lotz / Baujahr 1967).




643-028 (Đuro Đaković Nr. 1082 / Baujahr 1977) am Ende eines Güterzugs Richtung Maribor, 22. 8. 2015.




Am 21. 6. 2009 Richtung Süden an gleicher Stelle, die Denkmallok ist 125-037 (ex MÁV IIIe 2549, MÁVAG Nr. 514 / gebaut 1893).




Loktausch beim "Citadella" Budapest - Ljubljana am Abend des 18. 8. 2004.




21. 6. 2009





Umspannen des RG 640.




Man kann sich nicht verstecken.




GM vs. fly.
Wieder fokussiert befinden wir uns an der Geraden Pragersko - Maribor, einst die einzige Rennstrecke der SŽ.




EC 151 "Emona" Wien Süd - Ljubljana mit Kurswagen nach Rijeka hinter der Lok kam vorbei.




Es heißt nun Abschied nehmen von Pragersko mit dem prägnanten Boč im Hintergrund.
« Letzte Änderung: 29. August 2021, 15:53:12 von Roni »
lg,
Roni

Up-to-date auf Twitter: https://twitter.com/raildata_info @raildata_info

https://raildata.info