Autor Thema: Mit dem Schnellzug durch die Hecke - 55: Balaton II/Istria V (50 B.)  (Gelesen 2611 mal)

Roni

  • MstsForum.info
  • Administrator
  • *****
  • Beiträge: 958
Hallo!



Zum vorherigen Teil der Serie:
Mit dem Schnellzug durch die Hecke - 54: Balaton I/Istria IV (50 B.)
https://www.mstsforum.info/index.php?topic=4109.0



30. 6. 2019

Wir kehren zurück zur Einfahrt von Balatonkenese, im Hintergrund die Lösswand des Soós-hegy.




Ein lupenreines Hecken-Fernschnellzug-Treffen: Gy 16906 "Tekergő" von Tapolca nach Záhony an der ukrainischen Grenze traf auf den 43 Minuten verspäteten Gy 16907 "Tekergő" Záhony - Tapolca mit originalmotorisierter 418 149 (M41 2149).
Der Sound zur Ausfahrt:
https://youtu.be/__obZ2ouSUQ?t=715





29. 6. 2019

Am Abend davor hatten wir noch einmal den Soós-hegy bestiegen. S 19751 "Katica" Balatonfüred - Budapest-Déli kam pünktlich um 19:42 des Weges.




Ebenso pünktlich erschien um 20:09 Gy 1971 "Tekergő" Tapolca - Budapest am Schilfgürtel nahe der bekannten "Seedamm-Stelle".









Es handelte sich um die nostalgisch lackierte M41 2143.









Im Bahnhof wurde planmäßig S 19758 "Katica" Budapest - Balatonfüred gekreuzt.














30. 6. 2018

Unten an der Schilfgürtel-Kurve beim Ortsende erwartete ich vormittags S 19707 "Kék Hullám" Tapolca - Budapest.









Am zweiten Tag des Wochenendaufenthalts - 30. 6. 2019 - schafften es die mühsamen Radln zumindest bis Balatonalmádi. Unterwegs wurde ein Halt am letzten Rest der zugewachsenen "Seedamm-Stelle" für S 19707 eingelegt - diesmal mit Pielstick unterwegs.

Was dort ein paar Jahre zuvor noch möglich war, kann man hier nachblättern:
Am Balaton 2/2 (50 B.)
https://www.mstsforum.info/index.php?topic=3500.0





30. 6. 2018

Abends am "Balaton-See-Wall" mit S 19701 "Kék Hullám" Tapolca - Budapest.




S 19706 "Kék Hullám" Budapest - Tapolca passierte Balatonfűzfő.




Gy 1971 "Tekergő" brachte mich zurück nach Székesfehérvár.









30. 6. 2019

Per Rad wurde der diesmal windgepeitschte Pier in Balatonalmádi erreicht.




Zur Freude tauchte M41 2143 mit S 19702 "Kék Hullám" Budapest - Tapolca an einem der letzten Reste alter Infrastruktur auf.









Am 1. 7. 2018 sind wir beim Betonblock von Balatonfüred angekommen.




Per M62 am 14. 7. 2019.





1. 7. 2018

Ich stieg morgens in Örvényes aus. Um 8:45 fuhr S 19707 "Kék Hullám" Tapolca - Budapest ab.




Auch die remotorisierten M41 werden nach Einsatzjahren wieder zu Dieselmonstern.









Ich erkundete den Strand - neue Sportart: Wasservogel-Fußball.




Um neun Uhr erschien endlich der 2 1/2 Stunden verspätete Gy 1247 "Istria" (Koper/Rijeka -) Ljubljana - Budapest-Keleti, wo er schon ein Viertelstunde zuvor hätte ankommen sollen.














S 19700 "Kék Hullám" Richtung Tapolca brachte mich bereits um 9:12 weiter.









11. 7. 2015

Örvényes kannte ich vorher nur von der Panoramastelle aus, im oben verlinkten Bericht sind weitere Variationen von früher zu sehen.




NOHAB M61 017 näherte sich mit ihrem Sonderzug Balatonszepezd.




1. 7. 2018

S 19607 "Kék Hullám" Szombathely - Budapest kam pünktlich an.




Gy 1971 "Tekergő" nach Tapolca passierte die historisierend gestaltete Haltestelle.









Die "Balaton Beach Police" wartete auf Tretboot-Patrouille.




S 19702 "Kék Hullám" nach Tapolca mit Kirchenmotiv, welches früher schon öfters als Standpunkt genutzt worden war.




S 19705 beförderte mich letztendlich heimwärts.




14. 7. 2019

Ein Jahr später hatte M62 089 in Révfülöp die Ehre.




Morgens die selbe Situation von außen, mit dem nun schon wohlbekannten S 19707 "Kék Hullám".









Sz 19747 Tapolca - Balatonfüred wurde an dem "Retro"-Wochenende von M40 224 befördert.









Gleichzeitige Ausfahrt mit S 19700 "Kék Hullám". Der Soundtrack zu den Szenen:
https://youtu.be/ea5Sy94zpAg?t=25










S 19607 "Kék Hullám" Szombathely - Budapest.




M61 001 zog Gy 1972 "Tekergő" bestehend aus der neu lackierten Retro-Schnellzuggarnitur Richtung Tapolca und brachte mich bis Badacsonytomaj.




11. 7. 2015

Auf dem Weg dahin passiert man den Pálkövei Strand.




Mehr um den in der Ferne sichtbaren Badacsony mit aktuelleren Bildern nächstes Mal! :-)