Autor Thema: Luxemburgiche Signale  (Gelesen 6276 mal)

Vassili

  • Gast
Luxemburgiche Signale
« am: 29. November 2006, 23:13:19 »
Hi leute

Ich möchte mich mal mit dem strecken editor bescheftigen, und wollte eigentlich das komplette Luxemburgiche Schienen netz nach bauer. Mit dem editor komme ich momentan +- gut klar und nach ein paar monate geht es warscheinlich viel schneller. Aber meine frage ist die: Ich möchte die Luxemburgiche signale nachbauen, was brauche ich dafür?
 
Gibt es ein tutorial für signal erstellung?

Habe bis jetzt noch nichts gefunden.

Mfg Kevin

HCl

  • Stark ätzende Säure
  • Administrator
  • *****
  • Beiträge: 1.192
    • MSTS-Schneebergbahn
Re: Luxemburgiche Signale
« Antwort #1 am: 30. November 2006, 00:41:30 »
Im wesentlichen nur ein 3D-Design Programm (gmax, 3dsmax, 3dcanvas, TSM, ...) und die anderen üblichen Tools zum Objektbauen (TGA-Tool, AceIt, ...). Anleitungen gibt es (englisch) unter http://steam4me.railpage.org.au/trainsim/ - speziell für gmax unter http://www.vmbollig.de/

Signalkonfiguration ist eigentlich in den MSTS-Tech Docs (CD2) erklärt - am besten an einem bekannten downloadbaren Signalpaket ansehen. Es gibt auch das Programm SigMexx zum erstellen von Signalskripten.

Bianchi310

  • Administrator
  • *****
  • Beiträge: 715
Re: Luxemburgiche Signale
« Antwort #2 am: 30. November 2006, 09:40:58 »
Vassili,

bevor Du Dir die Mühe des Nachbaus der Signale machst, würde ich erst einmal via http://www.activitysimulatorworld.net/ nachschauen, ob es bei den MSTS-Freunden der Be-Ne-Lux Länder nicht schon so etwas gibt.

Die belgischen und niederländischen Signale sind da auf jeden Fall vorhanden und ich meine, ich hätte da auch vor einiger Zeit etwas gelesen über Signale, Weichenlaternen und andere typische Objekte der luxemburgischen Bahnhöfe und Eisenbahnen ...
schöne Grüsse vom Neckarstrand ..... Bianchi310 (Hans)

Vassili

  • Gast
Re: Luxemburgiche Signale
« Antwort #3 am: 30. November 2006, 11:49:11 »
Hallo leute

Gmax, hatte ich mir schon gedacht, und sigmaexx habe ich gestern abend noch runtergeladen.
Eigentlich könnte ich ja bei gmax ein bestehendes signal aufmachen und umbauen oder? Das ging alt schneller.

Die Belgiche signale habe ich alle und Französiche auch, Luxemburgiche gibt es leider noch nicht auf diese seite.

Gibt es irgendwo auch noch deutsche signale? Da die strecke noch bis auf Trier gehen soll.
Die strecke besteht aus (Lux-Trier.de, Lux-Metz.fr, Lux-Lütich.be)

Danke im voraus.

MFG Kevin

UweS

  • Weichenreiniger
  • *
  • Beiträge: 43
Re: Luxemburgiche Signale
« Antwort #4 am: 30. November 2006, 12:20:43 »
Eigentlich könnte ich ja bei gmax ein bestehendes signal aufmachen und umbauen oder?
Du brauchst da die 3D Quelldatei vom Autor. Sonst ist da nichts zu machen.
Deutsche Signale gibt es z. B. hier:
http://www.eisenbahn-signale.de/sim.htm

Uwe
« Letzte Änderung: 30. November 2006, 12:29:11 von UweS »

Vassili

  • Gast
Re: Luxemburgiche Signale
« Antwort #5 am: 30. November 2006, 12:32:29 »
Ok
Danke

Bianchi310

  • Administrator
  • *****
  • Beiträge: 715
Re: Luxemburgiche Signale
« Antwort #6 am: 30. November 2006, 14:34:30 »
Vassili,

meines Wissens gibt es eine französische Freeware-Strecke Thionville - Luxembourg (www.trainsimfrance.net oder www.mstrainstop.com oder www.railfrance.org) ...

das Beta-Release dieser Strecke hatte ich einmal zum Testen, da waren meines Wissens sehr akribisch detaillierte
 französische und luxemburgische Streckenobjekte und Signale enthalten ...
schöne Grüsse vom Neckarstrand ..... Bianchi310 (Hans)

Vassili

  • Gast
Re: Luxemburgiche Signale
« Antwort #7 am: 01. Dezember 2006, 10:08:26 »
Hi Bianchi310

Ich habs gefunden doch die leitung ist tot :(, die strecke wurde von Yves Samuel gebaut.
http://gigi6930.free.fr/

Has du nicht zufälig die exe datei noch? Dann könnt ich mir die strecke mal ansehen.

Vassili

  • Gast
Re: Luxemburgiche Signale
« Antwort #8 am: 01. Dezember 2006, 10:58:06 »
Ich habe jetzt ne email an Yves Samuel geschickt, mal kuken was daraus wird.

Vassili

  • Gast
Re: Luxemburgiche Signale
« Antwort #9 am: 03. Dezember 2006, 03:05:35 »
Naja email gibt es nicht mehr.